Ehrenamtspreisträger 2017 stehen fest

Wie in den vergangenen 20 Jahren, konnte der Württembergische Fußballverband auch in diesem Jahr aus allen 16 Bezirken herausragende ehrenamtliche Mitarbeiter des Fußballs an den DFB melden. Aus den eingegangenen Meldungen wurden zunächst innerhalb der Bezirksvorstände die jeweiligen Bezirkssieger gewählt. Sieben dieser Bezirkssieger konnte der wfv an den DFB zur Aufnahme in den „Club 100“ melden, der jedes Jahr neu besetzt wird.

 

Wieder war beeindruckend, wie viele engagierte Mitarbeiter in den verschiedensten Funktionen in unseren Vereinen tätig sind und was sie alles leisten damit Woche für Woche Fußball gespielt werden kann. Mit der „Aktion Ehrenamt“ würdigen der DFB und seine Landesverbände die tollen Leistungen der vielen ehrenamtlichen Vereinsmitarbeiter und tragen diese in die Öffentlichkeit. Stellvertretend für tausende ehrenamtlicher Mitarbeiter werden Jahr für Jahr deutschlandweit rund 360 Frauen und Männer für ihr vorbildliches Engagement vom DFB ausgezeichnet. Zudem werden alle Preisträger aus Baden-Württemberg zu einem „Dankeschön-Wochenende“ eingeladen. Im kommenden Jahr ist der Südbadische Fußballverband Ausrichter dieses Wochenendes. Die dreitägige Veranstaltung findet vom 6. bis 8. April 2018 im Sporthotel Sonnhalde in Saig statt. Neben dem Besuch des Bundesligaspiels SC Freiburg – VfL Wolfsburg erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm.

 

Wir bedanken uns und gratulieren unseren Preisträgern ganz herzlich!

 

Die Mitglieder des Club 100:

Bezirk Stuttgart

Claudia Conrad, SV Gablenberg

Claudia Conrad, Ehrenamtspreisträgerin 2017

Claudia Conrad hat im Laufe der letzten vier Jahre mehrere Funktionen für den SVG und hier vor allem für die Jugendabteilung übernommen. Neben der Betreuertätigkeit für aktuell vier Mannschaften (F3/F4/E1/E3) hat sie vor drei Jahren zusätzlich die Turnierorganisation übernommen - der SVG gehört zu den Vereinen, die sowohl im Sommer- als auch im Winterhalbjahr komplette Turnierwochenende für möglichst viele Altersklassen anbieten. Hier leistet Frau Conrad einen überragenden Beitrag für den SVG - Einladungen verschicken, die  Kommunikation mit den Teilnehmern und die Organisation von Pokalen/Preisen und der entsprechenden Organisation des Caterings an den Turniertagen. Sie ist mittlerweile eine der wichtigsten Stützen der großen Kinder- und Jugendabteilung des SVG mit knapp 300 Kindern und Jugendlichen in 17 Mannschaften.

An der Neugestaltung der Vereins-Homepage war Claudia Conrad maßgeblich beteiligt und hat ihr Fachwissen und Knowhow eingebracht. Die ständige Aktualisierung und Pflege der Seite liegt natürlich auch in ihren Händen. Die Außendarstellung des SV Gablenberg hat damit deutlich gewonnen.

Bezirk Unterland

Peter Wild, FV Wüstenrot

Peter Wild, VfB Nehütten, Ehrenamtspreisträger 2017

Peter Wild ist seit 2004 als Juniorentrainer und seit 2007 als 1. Vorsitzender im Verein tätig. Unter seiner Vorstandschaft erlebte der Verein einen bisher nie gekannten Aufschwung.

Neben Aufstiegen mit der 1. und 2. Mannschaft des FV Wüstenrot stieß der Vorsitzende auch die Etablierung eines U17 Bundesliga Cup e.V. in Wüstenrot an, der Jahr für Jahr weit über die Grenzen des wfv hinaus als herausragendes qualitatives Topturnier von U17 Bundesligateams steht. Darüber hinaus investierte der Vorsitzende mit absolut glücklicher Hand in die Infrastruktur des Vereins (Ausbau Sportheim, Kunstrasenspielfeld). Peter Wild kann als absoluter Macher bezeichnet werden. Er ist Sponsoringexperte, organisiert das Stadionheft, fungiert als Stadionsprecher, organisiert Feste, darunter seit 2010 alle zwei Jahre ein Public Viewing anlässlich der EM/WM, das hunderte von Fußballfans anzieht. Peter Wild ist ein Paradebeispiel eines ehrenamtlichen Funktionär, ohne den der FV Wüstenrot heute niemals da stehen könnte, wo er jetzt steht. Er opfert nahezu seinen gesamten Urlaub für die Belange des FV Wüstenrot.

Bezirk Kocher/Rems

Thomas Römer, SV Eintracht Staufen

Thomas Römer, SV Eintracht Staufen, Ehrenamtspreisträger 2017

Lange Jahre war Thomas Römer im Jugend- und Aktivenbereich (Jugendtrainer, Betreuer, Jugendleiter, Abteilungsleiter) des Vereins tätig. Seit 2016 ist er der 1. Vorsitzende. Als im Spieljahr 2015/16 die damalige Vorstandschaft Misswirtschaft betrieb, war es Thomas Römer, der das Zepter in die Hand nahm und den Verein vor einer möglichen Auflösung rettete. Er stellte eine junge, ehrgeizige Mannschaft zusammen und brachte den Verein wieder in ein ruhiges Fahrwasser. Heute ist die Eintracht ein Vorzeigeverein im Bachtal.

 

Er ist eine absolute Leitfigur und für viele ein Vorbild. Er genießt Respekt bei Jung und Alt. Er hat klare Ziele wie ein Verein geführt werden soll.

Als in Staufen die ersten Asylbewerber eine neue Heimat fanden, war er es, der sich umgehend um diese Menschen kümmerte. Er bot Training an, stattete sie mit Sportkleidung, einigen bot er Arbeit an und sorgte dafür, dass die Flüchtlinge in die Dorfgemeinschaft eingebunden wurden.

Bezirk Neckar/Fils

Herbert Rees, 1. FC Heiningen

Herbert Rees, 1. FC Heiningen, Ehrenamtspreisträger 2017

Seit 1976 ist Herbert Rees Mitglied im Verein. Bereits während seiner aktiven Zeit als Spieler engagierte er sich in der Jugendabteilung und war 26 Jahre lang Trainer der verschiedensten Jugendmannschaften. Als sich im Jahr 2003 der damalige Vorstand nicht mehr zur Wahl stellte, übernahm er auch noch dieses Amt. Nach 11 Jahren und der Neuerung der Vereinsstrukturen legte er dieses Amt nieder und wechselte als Vorsitzender in den neu gegründeten Verwaltungsrat.

Bei allen Baumaßnahmen war er stets dabei und absolvierte zahlreiche Arbeitsstunden. Sein größtes Projekt war jedoch der Bau des neuen Vereinsheimes mit Umkleidekabinen. Als Bindeglied zwischen verein, Gemeinde, Verbänden und Baufirmen war er stets zur Stelle und leistete dabei ca. 1.000 Arbeitsstunden.

Auch nach dem er im März 2016 seinen Posten im Verwaltungsrat an jüngere Hände übergab ist er dem Verein treu geblieben und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Bezirk Alb

August Katz, SV Neustetten

August Katz, SV Neustetten, Ehrenamtspreisträger 2017

Mit seinem Sohn fing August Katz er bei der Bambinimannschaft im Trainerteam an, welchem er bis einschließlich der C-Junioren angehörte. Ab den B-Junioren übernahm er die Betreuerfunktion inklusive Berichterstattung im amtlichen Mitteilungsblatt, genauer gesagt, er ist ein Mann für alle Aufgaben. Durch sein Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz ist der Jugendfußball im Verein sehr erfolgreich. Über diesen eigenen Nachwuchs freuen sich die Spieler im aktiven Bereich.

Erfolgsgaranten hierfür sind sein Motivations- und Durchhaltevermögen, seine Nachhaltigkeit, seine Strategie unter Einbezug der Eltern sowie die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Trainerteam.

Aktuell organisiert er in der Abteilung Jugendfußball die Altpapiersammlungen, Heckenschneide - und Christbaumsammelaktionen. Er ist Mitorganisator, aktiver Helfer bei den jährlichen Stäblecup- und Bezirkshallenturnieren.

Seit mehr als 20 Jahren sind die Einnahmen aus Theateraufführungen unter seiner Regie und dem Sponsoring, wo er im Werbeteam federführend ist, ein fester Bestandteil für den Verein und den Fußball

Bezirk Bodensee

Alexander Uhle, SV Kressbronn

Alexander Uhle, SV Kressbronn, Ehrenamntspreisträger 2017

Alexander Uhle hat mit seinem ehrenamtlichen Engagement für den SV Kressbronn, bei dem er seit 2010 als Vereinskassier fungiert, in den zurückliegenden drei Jahren herausragendes geleistet. Im September 2014 erfolgte der Spatenstich für das neue Vereinsheim. Bis zur Einweihung im Mai 2016 war er fast täglich auf der Baustelle (Planung, Organisation Baumaterial, Koordinierung Arbeitseinsätze etc.) insgesamt mehr als 1.500 Arbeitsstunden. Insgesamt wurden vom Verein Eigenleistungen in Höhe von ca. 100.000 Euro erbracht. Nach Fertigstellung hat er für alle Helfer ein Helferfest mitorganisiert.

Im September wurde dann mit der  Errichtung eines Kinderspielplatzes begonnen. Dies hat Alexander Uhle zusammen mit einem weiteren Vereinsmitglied  realisiert und hier weitere ca. 250 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Seinem Engagement und Verhandlungsgeschick ist es zu verdanken, dass der Verein einen asphaltierten Weg vom Eingang bis zum Vereinsheim verwirklichen konnte. In seinem Sommerurlaub half er mit, die Sportplatzbande und Spielfeldumrandung zu reparieren.

Neben seiner Tätigkeit als Vereinskassier hilft er bei Veranstaltungen des Vereins, bei Reparaturarbeiten, Sportplatzpflege usw., immer ist er zur Stelle.

Bezirk Donau

Erwin Jäger, FV Fulgenstadt

Erwin Jäger, FV Fulgenstadt, Ehrenamtspreisträger 2017

Im Jahr 2010 wurde mit dem Aufbau der Spart Mädchenfußball begonnen. Erwin Jäger engagierte sich als Jugendtrainer und Betreuer der Mannschaft für die er auch regelmäßig Ausflüge organisierte. Zwischenzeitlich spielen zwei Juniorinnenmannschaften (C und B) sowie eine Frauenmannschaft beim FV Fulgenstadt.

2015/16 wurde mit der Sanierung des Trainingsplatzes begonnen. Hier leistete er rund 300 Arbeitsstunden. Neben dem handwerklichen Geschick von Erwin Jäger waren auch seine guten Beziehungen zu den lokalen Bauunternehmen sehr hilfreich bei diesem Projekt. Pünktlich zum Stadtpokalturnier 2016 konnte der neue Trainingsplatz eingeweiht werden.

Das nächste Projekt stand jedoch schon vor der Tür: Die Sanierung der Umkleidekabinen, die ursprünglich erst 2019 geplant war, musste vorgezogen werden, um teure Reparaturarbeiten zu verhindern. Erwin Jäger machte sich für eine große Lösung stark, übernahm die Planung und stellte ein schlüssiges Konzept vor. wie bei allen Projekten hat er auch hier wieder vieles selbst übernommen (Abläufe organisieren, Maurerarbeiten, Fliesen legen etc.).

Bezirkssieger:


Bezirk Enz/Murr

Sven Mergenthaler, SGV Hochdorf

Sven Mergenthaler, SGV Hochdorf, Ehrenamtspreisträger 2017

Sven Mergenthaler ist seit fast 20 Jahren in der Jugendbetreuung tätig. Seit der Übernahme des Amtes als Abteilungsleiter im Jahre 2016 hat er intensiv um neue Sponsoren für die Mannschaften geworben. Er war maßgeblich an der Gründung der Spielgemeinschaft mit dem SKV Hochberg beteiligt. Sven Mergenthaler ist verantwortlich für den gesamten Werbeauftritt des SGV Hochdorf. Dies betrifft die Beflockung der Trikots, Gestaltung von Plakaten und Flyer für Spieltage und sonstige Veranstaltungen. Er ist nebenbei auch noch Betreuer im Jugendbereich der SG Hochberg/Hochdorf.

Durch seinen Ideenreichtum für neue Aktionen im Bereich Mannschaftsmotivation und Zusammenhalt hat er die Fußballabteilung einen erheblichen Schritt nach vorne gebracht.

Bezirk Donau/Iller

Holger Koch, SV Fortuna Ballendorf

Holger Koch, SV Fortuna Ballendorf, Ehrenamtspreisträger 2017

Holger Koch ist seit 2012 Ausschussmitglied im Verein. 2013 wurde beschlossen, das Vereinsheim umzubauen und zu sanieren. Geplant war, im Keller zwei Umkleidekabinen mit Duschraum, Toiletten, einen Schiedsrichterraum sowie ein Geschäftszimmer neu zu installieren. Außerdem sollten die bestehenden Dusch- und Umkleideräume im Erdgeschoss sowie die Toiletten ebenfalls saniert werden. Nach Abschluss dieser Arbeiten wurde die Renovierung der Gaststätte und der Küche in Angriff genommen. Im Dezember 2013 wurde mit der Renovierung begonnen und schließlich nach 1 1/2 Jahren Bauzeit pünktlich zum Sommerfest 2015 abgeschlossen. Von Beginn an war Holger Koch in der Planung und Ausführung dabei und leistete dabei ca. 700 Arbeitsstunden.

Nebenbei kümmerte er sich auch noch um die Sportplatzpflege.

Bezirk Hohenlohe

Walter Fleischhacker, VfB Neuhütten

Werner Fleischhacker, VfB Neuhütten, Ehrenamtspreisträger 2017

Walter Fleischhacker ist mit seinen heute 72 Jahren beim VfB Neuhütten nicht wegzudenken. Auch nach Beendigung seiner offiziellen Ämter ist er immer noch eine wichtige und große Stütze im Verein, sei es bei der Vorbereitung des 4tägigen Jugendturniers an Pfingsten oder dem Richten und Pflegen der Sportplätze. Bei allen Baumaßnahmen in den vergangenen Jahrzehnten war er stets mit dabei. Aktuell ist Walter Fleischhacker als Hausmeister des Vereinsheims und Platzwart für den VfB Neuhütten aktiv und fast täglich am Sportgelände anzutreffen.

Bezirk Böblingen/Calw

Heike Dingler, SV Schönbronn

Heike Dingler, SV Schönbronn, Ehrenamtspreisträgerin 2017

Im Jahr 19994 kam Heike Dingler zum SV Schönbronn und engagiert sich seitdem ehrenamtlich, sei es bei Veranstaltungen oder bei der Sportheimbewirtung. Seit Jahren sitzt sie als Schriftführerin im Vereinsausschuss.

Um Einnahmen für den Verein zu generieren, werden jährlich mehrere ein- und mehrtägige Veranstaltungen durchgeführt. Stets ist Heike Dingler hier eingebunden und Tag und Nacht im Einsatz.

Auch die Jugendabteilung unterstützt sie bei vielen Aufgaben und Aktivitäten, wie Weihnachtsfeiern, Ausflüge etc. Darüber hinaus vertritt sie den Verein im Arbeitskreis Flüchtlinge.

Bezirk Riß

Ralf Weckenmann, SV Schemmerhofen

Ralf Weckenmann, SV Schemmerhofen, Ehrenamtspreisträger 2017

Seit 2007 ist Ralf Weckenmann in der Fußballabteilung als Abteilungsleiter tätig. Er ist ein Netzwerker und Organisationstalent. Immer wieder spricht er Unternehmen, Fans und Zuschauen an, um den Verein zu unterstützen. Der Rasen wurde durch aerifizieren und durch die Erweiterung der Bewässerungsanlage verbessert. Unter seiner Regie wurde die Renovierung des Daches vom Vereinsheim erfolgreich durchgeführt. Ebenso plant er die Bewirtung im Vereinsheim und arbeitet beim Stadionheft mit. Alle diese Aktionen wurden von Ralf Weckenmann teils selbst übernommen und er hat ein Team zusammengestellt, das die verschiedenen Bereiche übernimmt.

Die Spielgemeinschaft mit Ingerkingen wurde initiiert und wird erfolgreich gelebt.

2014 wurde von ihm erstmals der "Lattencup" organisiert und freut sich bis heute großer Beliebtheit. Nach wie vor übernimmt er die gesamte Organisation hierfür.

Sein Organisationstalent und sein ehrenamtliches Engagement stellt er durch die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen im Verein immer wieder unter Beweis und packt auch überall mit an, wo Hilfe gebraucht wird.

Bezirk Schwarzwald

Hans Waizenegger, SV Kolbingen

Hans Waizenegger, SV Kolbingen, Ehrenamtspreisträger 2017

Fast in allen Bereichen eines Vereins war Hans Waizenegger während seiner Vereinszugehörigkeit tätig (Vorsitzender, Schriftführer, Jugendleiter, Spielausschussvorsitzender, Jugendtrainer, AH-Leiter, Bewirtung Vereinsheim....).

Neben seiner aktuellen Tätigkeit als Platzwart übermittelt er von jedem Spieltag die Ergebnisse an die Zeitungen, die diesen Service sehr zu schätzen wissen.

Für seine vielfältigen langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde er mit zahlreichen Ehrungen ausgezeichnet.

Bezirk Nördlicher Schwarzwald

Thomas Lebold, SG Vöhringen

Thomas Lebold, SG Vöhringen, Ehrenamtspreisträger 2017

Seit seinem 18. Lebensjahr ist Thomas Lebold bei der SG Vöhringen ehrenamtlich als Helfer und Trainer tätig. Alle Torspieler der Jugendmannschaften werden von ihm trainiert. Ebenso die Torspieler der beiden aktiven Mannschaften. Seit der Saison 2016/17 ist er der Trainer der II. Mannschaft, seit 2015 zweiter Vorsitzender und stellvertretender Jugendleiter und somit ein wichtiger Bestandteil der SG und Stütze des Vereins. Seine zahlreichen Ehrungen bezeugen dies eindrucksvoll.

Fast jeden Tag ist er auf dem Sportgelände zu finden. Bei allen Turnieren oder sonstigen Veranstaltungen hilft er tatkräftig mit.

Bezirk Zollern

Alexander Jerg, TSG Balingen

Alexander Jerg, TSG Balingen, Ehrenamtspreisträger 2017

Seit mehr als 30 Jahren ist Alexander Jerg ehrenamtlich für die TSG Balingen in den verschiedensten Funktionen tätig (Jugendtrainer, Jugendleiter, Mannschaftsbetreuer, Leiter Bewirtung, Mitarbeiter Marketing, Unterstützung Geschäftsführung, Controlling etc.

In den letzten Jahren hat er sich maßgeblich am Bau der Vereinsgaststätte beteiligt. Die gesamten Kosten wurden mit Spendengeldern finanziert, die fast alle von Alexander Jerg organisiert wurden. Er betreut auch die Jugendsponsorentafel. Die hieraus generierten Spenden- und Sponsorengelder kommen ausschließlich der Jugendarbeit des Vereins zu Gute.

Bezirk Rems/Murr

Jürgen Kreinz, TSV Nellmersbach

Jürgen Kreinz, TSV Nellmersbach, Ehrenamtspreisträger 2017

Nach seiner aktiven Laufbahn engagierte sich Jürgen Kreinz im Jugendbereich und war bei verschiedenen Jugendmannschaften Trainer und Betreuer. Seit 2011 ist er Torwarttrainer der aktiven Mannschaft. Daneben war er bis im Sommer diesen Jahres Spielleiter der 1. Mannschaft.

2012 hat Jürgen Kreinz erstmals ein internationales Fußballturnier für AH-Mannschaften ins Leben gerufen. Unter seiner Organisation wurde dieses Turnier bereits zum fünften Mal in Folge ausgetragen und erfreut sich großer Beliebtheit. Im Jahr 2016 wurde das Turnier noch um ein Elfmeterturnier am Vortag erweitert. Die Resonanz hierzu ist ebenfalls überwältigend.

Im Juli diesen Jahres wurde er zum Vorstand des Fördervereins Fußball gewählt.