Der Bezirk

Bezirkstag 2021 – Eine Ära geht zu Ende

 

„Eine Ära geht zu Ende.“ Mit diesen treffenden Worten verabschiedete Matthias Schöck beim ordentlichen Bezirkstag des Fußballbezirks Donau/Iller den scheidenden Vorsitzenden Manfred Merkle. Der Präsident des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) stellte in seiner Rede den Einsatz von Merkle insbesondere zum Wohle des Fußballs nachdrücklich heraus: „Ich zolle großen Respekt und ziehe meinen Hut.“

 

Mit der Verleihung der Verdienstmedaille in Gold würdigte Schöck die großen Verdienste und die außergewöhnliche Leistung des Geehrten. Auch Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch und der Sportkreisvorsitzende Erich Winkler dankten in ihren Grußworten Merkle für seine langjährige Tätigkeit ausdrücklich.

 

Coronabedingt musste der alle drei Jahre stattfindende Bezirkstag am vergangenen Sonntag erstmals als virtuelle Veranstaltung stattfinden.

 

Stellvertretende für alle Vereine im Fußballbezirk Donau/Iller bedankten sich Winfried Klöckler – SV Tiefenbach, Anton Walter – SSG Ulm 99 sowie Matthias Junginger – SV Jungingen (Foto von links nach rechts) bei Manfred Merkle für seinen unermüdlichen Einsatz und sein außergewöhnliches Engagement und überreichten ihm als Abschiedsgeschenk für den anstehenden Ruhestand ein E-Bike.

 

Nach 22 Jahren hat der 74-Jährige den Vorsitz im Bezirk Donau/Iller abgegeben. 1999 hatte Merkle das Amt von seinem verstorbenen Vorgänger Heinz Kneer übernommen, zuvor war er acht Jahre dessen Stellvertreter. In seiner langen Funktionärszeit blickt Merkle, der seit 1957 Mitglied beim FV Ay ist, dort jeweils acht Jahre Jugendleiter und zweiter Vorsitzender sowie sechs Jahre erster Vorsitzender war, auf eine Vielzahl von weiteren Ehrenämtern zurück: Elf Jahre Beisitzer im Sportgericht, sechs Jahre stellvertretender Vorsitzender des Sportgerichts, Ehrenamtsbeauftragter, Integrationsbeauftragter, von 1992 bis 2004 Staffelleiter der Bezirksliga und seit 2012 als Vertreter der Bezirks WFV-Vorstandsmitglied.

 

Im letzten Rechenschaftsbericht nach seiner siebten Amtsperiode blickte Merkle auf drei außergewöhnlich ereignisreiche Jahre zurück, verbunden mit einem großes Bedürfnis, allen danke zu sagen, mit denen er in den vergangenen 22 Jahren zusammenarbeiten durfte.

 

Ein ganz besonderer Dank galt seiner Ehefrau Getrud und seinen beiden Töchtern mit ihren Familien für die Unterstützung und großzügige Tolerierung seines Hobbys. „Ohne diese wäre mein Engagement sicher nicht möglich gewesen. Es war eine schöne Zeit.“

 

Mit Hans-Peter Füller wählten die über 200 stimmberechtigten Vereinsmitglieder den bisherigen Vorsitzenden des Sportgerichts zum neuen Bezirksvorsitzenden. Der 58-jährige Rechtsanwalt, der fünf Jahre Abteilungsleiter bei der SSG Ulm 99 war, fungierte von 2002 bis 2008 als Konfliktmoderator im Fußballbezirk Donau/Iller und gehört seit 2007 dem Sportgericht an, dessen Vorsitz er 2009 übernommen hatte.

 

Als Füllers Nachfolger wurde sein bisheriger Stellvertreter Roland Schmölz als neuer Vorsitzender des Sportgerichts gewählt, bei dem der 57-Jährige vom SC Staig seit 2009 im Amt agiert.

 

Von den Vereinsvertretern in das Amt als Bezirksspielleiter wiedergewählt wurde Günter Stucke, der weiterhin auch stellvertretender Bezirksvorsitzender bleibt.

 

Der bereits beim Bezirksjugendtag gewählte Gabriel Pötsch (Bezirksjugendleiter) als Nachfolger von Kay Friedrich und der bei der Schiedsrichterhauptversammlung gewählte Rüdiger Bergmann (Bezirksschiedsrichterobmann) wurden erwartungsgemäß in ihren Positionen bestätigt.

 

Als neuer Referent für Kommunikation wird Jürgen Schuster vom FV Ay der Nachfolger von Winfried Vogler dem Bezirksvorstand angehören, der ansonsten mit unveränderter Mannschaft in die nächsten drei Jahre geht.

 

15 Vereinsvertreter wurden als Delegierte für den Verbandstag am 24. Juli 2021 nominiert. Zum Abschluss der zweistündigen Veranstaltung überraschte Stellvertreter Stucke den scheidenden Bezirksvorsitzenden Merkle mit einer besonderen Ehrung. In Würdigung seiner außerordentlichen Verdienste schlug er Merkle als Ehrenvorsitzenden vor, was die Vereinsvertreter einstimmig quotierten.

 

 

Der Vorstand des Fußballbezirks Donau/Iller für die nächsten drei Jahre

 

Bezirksvorsitzender – Hans-Peter Füller

Spielleiter und Stellv. Bezirksvorsitzender – Günter Stucke

Vorsitzender des Sportgerichts – Roland Schmölz

Bezirksjugendleiter – Gabriel Pötsch

Bezirksschiedsrichterobmann – Rüdiger Bergmann

Bezirkskassiererin – Kerstin Hartmann

Beisitzerin Frauen- und Mädchensport – Gaby Harant

Beisitzer Breiten- und Freizeitsport – Dieter Stirn

Beisitzer Bildung und Qualifizierung – Christian Rettich

Beisitzer Öffentlichkeitsarbeit – Jürgen Schuster

Beisitzer Ehrenamt – Ralph Hamann

 

Ehrungen am Bezirkstag 2021

 

Mit der Verbandsehrennadel in Bronze:

  • Roland Schmölz (SC Staig)

 

Mit der Verbandsehrennadel in Silber:

  • Günter Stucke (SV Suppingen)
  • Christian Rettich (TSG Rottenacker)

 

Mit der Verbandsehrennadel in Gold:

  • Dieter Stirn (SSV Ulm 1846)

 

Mit der Verdienstmedaille in Silber:

  • Kay Friedrich (TSV Blaubeuren)
  • Winfried Vogler (SSG Ulm 99)

 

Verdienstmedaille in Gold:

  • Manfred Merkle (FV Ay)