Das Mädchenfußball-Projekt UEFA-Playmakers sucht neue Standorte | Württembergischer Fußballverband e.V.

Online-Infoabend

Das Mädchenfußball-Projekt UEFA-Playmakers sucht neue Standorte

Schon seit zwei Jahren gibt es das „UEFA-Playmakers“ Projekt im Württembergischen Fußballverband. Es gilt als Europas größtes verbandsübergreifendes Mädchenfußball-Projekt. Schon zehn Standorte haben seit Start der Aktion mitgemacht. Auch im neuen Jahr sollen sechs neue Vereine und ihre Mädchen im Alter von 5- bis 8-Jährigen in die märchenhafte Fantasiewelten der Filme „Die Eiskönigin“, „Viana“ und „Die Unglaublichen“ eintauchen. 

Das Ziel des Projekts und der beteiligten Vereine ist die Gewinnung von Mädchen für den Fußball. Die Mädchen erlernen ohne Wettbewerbsdruck unter Gleichgesinnten mithilfe von Disney-Charakteren motorische Grundlagen, Lebenskompetenzen und fußballerische Fähigkeiten. Auch im neuen Jahr werden die Vereinstrainer*innen für das UEFA-Playmakers-Projekt vom Württembergischen Fußballverband ausgebildet. Hierbei erlangen die Teilnehmer*innen Wissen über das Storytelling, die spezifische Altersgruppe und das Leiten einer eigenen Playmakers-Einheit.

Online-Infoabend am 15. Januar

Ihr wollt einer der sechs neuen Standorte in Württemberg sein, die den Mädchenfußball mithilfe des Playmakers-Projekts voranbringen? Dann klinkt euch ein zu unserem digitalen Infoabend am Montag, 15. Januar 2024, um 19:30 Uhr. Hier geht’s direkt zum Infoabend. Falls ihr verhindert sein solltet und trotzdem gerne einen Playmakers-Standort in eurem Verein eröffnen wollt, meldet euch gerne direkt bei uns.

Wir freuen uns auf neue Mitglieder in der Playmakers-Familie – lasst uns den Mädchen zauberhafte Momente ermöglichen und sie für den Fußball begeistern. 

Ansprechpartnerin

Louisa Stier
Hauptamtliche Verbandsmitarbeiterin

Tel: 0711 22764-54

E-Mail: l.stier@wuerttfv.de