DB Regio-wfv-Pokal 2020/21

Fahrplan im DB Regio-wfv-Pokal 20/21 steht fest

Gute Nachrichten für den DB Regio-wfv-Pokal 2020/21: Die Termine für die ausstehenden Partien stehen fest. Ein sportliches Finale, das über den württembergischen Vertreter im DFB-Pokal entscheidet, ist greifbar. Das Endspiel soll wie geplant am 29. Mai im Rahmen des Finaltags der Amateure gespielt werden.

Zwei Vereine ziehen zurück

Im letzten Viertelfinale wären die beiden Oberliga-Vereine SSV Reutlingen 1905 FußballFSV 08 Bissingen aufeinandergetroffen, um den Halbfinal-Gegner des SSV Ulm 1846 Fußball zu ermitteln. Die beiden Oberligisten ziehen sich jedoch aus dem Verbandspokal-Wettbewerb zurück. Für beide Mannschaften ist weiterhin nicht absehbar, wann ein reguläres Mannschaftstraining sowie die Austragung von Spielen wieder möglich ist.

In konstruktiven Gesprächen einigten sich alle verbliebenen Beteiligten auf eine finanzielle Kompensation für den FSV 08 Bissingen und den SSV Reutlingen 1905 Fußball. Diese wird aus der Antrittsprämie, die dem Sieger im DB Regio-wfv-Pokal 2020/21 für die Teilnahme an der 1. Runde des DFB-Pokals 2021/22 zusteht, beglichen. Regionalligist und Rekord-Pokalsieger SSV Ulm 1846 Fußball wäre im Halbfinale auf den Sieger des Duells Reutlingen – Bissingen getroffen und steht somit als erster Finalist fest.

Wer fordert die Ulmer Spatzen heraus?

Im Finale, das am 29. Mai wie gewohnt im Stadion auf der Waldau unter dem Stuttgarter Fernsehturm stattfinden soll, treffen die Ulmer Spatzen auf den Sieger des zweiten Halbfinal-Spiels Stuttgarter Kickers (Oberliga) – TSG Balingen (Regionalliga). Die Kickers dürfen dank einer Sondergenehmigung der Stadt Stuttgart trainieren und spielen. Die TSG Balingen befindet sich als Profiteam in der Regionalliga Südwest ohnehin im Trainings- und Spielbetrieb.

Die Partie soll am 18. Mai ausgetragen und um 19.00 Uhr angepfiffen werden. Leider werden keine Zuschauer im GAZi-Stadion zugelassen sein. Dennoch werden die Stuttgarter Kickers den Fans beider Teams einen Livestream über LEAGUES unter folgendem Link anbieten www.the-leagues.com/svk

Harald Müller, Vorsitzender des wfv-Spielausschusses, bedauert die Umstände, ist jedoch froh, das Finale sportlich austragen zu können:

„Wir hätten natürlich gerne alle Spiele sportlich entschieden, das ist aber unter den momentanen Einschränkungen schlicht nicht möglich. Wir bedanken uns bei den im Wettbewerb verbliebenen Vereinen, insbesondere aus Bissingen und Reutlingen, für die konstruktive Diskussion und Kompromissbereitschaft, die uns zumindest ein sportliches Finale ermöglicht.“

Die Spiele im Überblick

Halbfinale 2: SV Stuttgarter Kickers – TSV Balingen (18.05.2021)

Finale: Sieger aus Halbfinale 2 – SSV Ulm 1846 Fußball (29.05.2021)