Jochen Schmieg wird Jugendleiter im neuen Bezirk Rems-Murr-Hall | Württembergischer Fußballverband e.V.

Jugendleiterhauptversammlung

Jochen Schmieg wird Jugendleiter im neuen Bezirk Rems-Murr-Hall

So langsam formiert und stellt sich der neue Bezirk Rems-Murr-Hall auf. Bei der Jugendleiterhauptversammlung in Fichtenberg wählten die Delegierten Jochen Schmieg als neuen Bezirksjugendleiter. Ausgewogen, aber nicht prächtig besucht, war die gut organisierte Veranstaltung, ausgerichtet von den SK Fichtenberg. Knapp 30 Vereine wurden von rund 50 Delegierten vertreten – jeweils rund 15 aus den Altbezirken Rems-Murr und Hohenlohe.

Jugendleiter-Team steht

Einigkeit bestand bei der Wahl des neuen Bezirksjugendleiters: Jochen Schmieg aus Leutenbach präsentierte sich souverän und extrovertiert – seine Wahl war einstimmig. Bei seiner ersten Amtshandlung konnte der neue Bezirksjugendleiter gleich sein neues Team vorstellen: Stellvertretende Bezirksjugendleiter sind Volker Ehrmann sowie Tobias Müller, Manuel Stammler und Felix Domisch begleiten das Amt des Schulfußballreferenten.

Weitere Ämter wurden wie folgt besetzt: Diego Di Giuseppe (U25 und Referent für Kinderfußball, Stefan Landwehr (Pokal- und Freundschaftsspiele), Kai Buchholz (Hallenfußball), Steffen Müller (Turniergenehmigungen), Olaf Franke (VR-Cup).

Unsere Staffelleiter*innen

Staffelleiter im neuen Bezirk sind: Peter Häußermann (Mädchenfußball, E-Jugend und C-Junioren), Josef Kohnle und Team (Mädchenfußball), Diego Di Giuseppe (Bambini und F-Jugend), Gaby Söllner (E-Jugend und D-Junioren), Olaf Franke (E-Jugend und D-Junioren), Alexander Müller (D-Junioren), Horst Philipps (C-Junioren), Stefan Behrens (A- und B-Junioren), wobei die A-, B und C-Junioren teilweise mit dem neuen Bezirk Franken zusammenspielen.

Ehrungen und DFB-Bonuszahlung

Bei den Ehrungen erhielt Manuel Stammler (SG Oppenweiler-Strümpfelbach) für seine vielfältigen Ämter und Verdienste aus den Händen von Helmut Ebermann (Vertreter des Verbandsjugendausschusses) die Verbandsehrennadel in Bronze. DFB-Bonuszahlungen für die Ausbildung von Spieler*innen erhielten der TSV Gaildorf (für Leonard Krasniqi), der FSV Waiblingen (Mattis Hoppe und Ilyada Acikgöz) sowie die Sportfreunde Schwäbisch Hall (ebenfalls Ilyada Acikgöz).