SpVgg Trossingen holt sich den Bezirkspokal | Württembergischer Fußballverband e.V.

Möbel Fetzer Bezirkspokal Herren

SpVgg Trossingen holt sich den Bezirkspokal

Die Entscheidung im Finale um den „Möbel-Fetzer-Bezirkspokal“ zwischen dem BSV 07 Schwenningen und der SpVgg Trossingen fiel erst nach Elfmeterschießen.

BSV 07 Schwenningen – SpVgg 06 Trossingen 1:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung, 3:4 nach Elfmeterschießen.
Letztlich hatten die Musikstädter nach Elfmeterschießen mit 5:4 die Nase vorne. Die erste dicke Chance zum 1:0 vergab Fabio Chiurazzi in der 11. Minute, nachdem er einen langen hohen Ball in die Spitze im Strafraum per Direktabnahme knapp über die Latte zog. In der 20. Minute fiel aus einer Standardsituation heraus das verdiente 1:0. In der Entstehung war Trossingens Torhüter Marcel Bender zweimal beteiligt: An der Strafraumgrenze holte er im Herauslaufen Fabio Chiurazzi von den Beinen. Den fälligen Freistoß von Mauro Chiurazzi flach geschossen fischte Bender aus der Ecke, der scharfe Schuss hatte jedoch zu viel Drall und prallte Adrian Süß vor die Füße. Der BSV-Spieler staubte aus kurzer Distanz ab. Trossingen brauchte einige Zeit um ins Spiel zu kommen. Derweil vergab Yasin Bozkurt mit einem Schuss knapp über die Latte das 2:0 (33.). Die beste und einzige Möglichkeit zum Ausgleich für bis dato offensiv schwache Trossinger, bei denen der torgefährliche Kreativspieler Harry Föll verletzt fehlte, entschärfte BSV-Schlussmann Markus Rössner bei einem gefährlichen Linksschuss von Kamran Yahyaijan (37.). Nach dem Seitenwechsel hatte Fabio Chiurazzi mit einem Kopfball erneut den zweiten Schwenninger Treffer auf dem Fuß (47.).

Ausgleich zeichnet sich nach einer Stunde ab
Beinahe aus dem Nichts fast das 1:1: Kamran Yahyaijan tauchte alleine im BSV-Strafraum auf und schlenzte den Ball völlig frei nur um Zentimeter über die Querlatte (55.). Die SpVgg Trossingen drückte nun mehr und so blieb es eine spannende und völlig offene Partie. Nach fast einer Stunde zeichnete sich der Ausgleich ab und fiel auch in der 59. Minute durchaus verdient. Lukas Heizereder vollendete ein Zuspiel flach ins Eck zum 1:1. Ab diesem Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch – Yahyaijan verpasste im Laufduell mit Dragen Ovuka in Richtung Rössner den zweiten Treffer (67.). Im Gegenzug verpasste Mauro Chiurazzi knapp das Ziel für den BSV.

Verlängerung
Da in der regulären Spielzeit nichts mehr passierte, ging es in die Verlängerung. Dort hämmerte Karim Akarpinar den Ball aus 35 Metern an die Querlatte und hatte den Siegtreffer für die SpVgg Trossingen auf dem Schlappen (100.). In der 116. Minute hatte Dean Savic die riesen Möglichkeit aus 28 Metern, als BSV-Keeper Rössner seinen Schuss im Zurücklaufen sensationell über die Latte lenkte. Kurze Zeit später verhinderte er gegen Akarpinar den Knockout (117.).

Zum Spiel:

Trainerstimmen:
Hannes Friedrich (SpVgg Trossingen): „Wir freuen uns riesig über den Pokalsieg.
Es war 120 Minuten ein spannendes Spiel in dem wir am Ende der Verlängerung dem Sieg näher waren. Im Elfmeterschießen war das Glück auf unsere Seite.“

Jago Maric (BSV 07 Schwenningen): „Es ist immer bitter so zu verlieren.
Wir haben nach den 1:0 versäumt den zweiten Treffer nachzulegen. Priorität hat für uns natürlich am Samstag die Meisterschaft zu holen, auch wenn wir natürlich gerne Pokalsieger geworden wären.“

BSV 07 Schwenningen:
Rössner – Sprem, Markovic, Ovuka, Effinger (82. Hall), M. Chiurazzi, Süß (75. Üner), Mastrantonio (61. Anene), Bozkurt (82. Bosnjak), Dujic, F. Chiurazzi.

SpVgg Trossingen:
Bender – Walter (28. Anselm, 98. Visnjic), Sopelnik, Dreher, Heizereder (77. Schock), Bonny, Jallow, Savic, Liserra (77. Akarpinar), Tütüneken (69. Hartelt), Yahyaijan.

Tore: 1:0 Süß (20.), 1:1 Heizereder (59.).
Elfmeterschießen: F. Chiurazzi verschießt, 0:1 Yahyaijan, 1:1 Ovuka, 1:2 Bonny, 2:2 Rössner, 2:3 Hartelt, 3:3 Bosnjak, 3:4 Akarpinar, Bender hält gegen M. Chiurazzi.

Schiedsrichter: Marcel Bisinger (Heiligenzimmern).

Zuschauer: 1200

Quelle: Rohde/Schwarzwälder Bote
Bilder: Fußballbezirk Schwarzwald