Stellungnahme von Richard Armbruster zum Interview des wfv-Präsidenten

Der wfv-Präsident Matthias Schöck gab Thomas Oberdorfer ein Interview, das im GÄUBOTE am 4. Juni 2021 abgedruckt wurde. Zu der Aussage des Präsidenten „Richard Armbruster hat in der Sitzung des Beirats am 9. April bezüglich des auf dem Tisch liegenden Vorschlags übrigens mit Ja gestimmt“ möchte ich wie folgt Stellung nehmen:

Es wurde nicht explizit über das Spielsystem 1-4-12 c (wie die Aussage möglicherweise vermuten lässt), abgestimmt, sondern nur über das Spielsystem und die Verbandsstruktur und dafür habe ich mit Ja gestimmt. Über den Vorschlag der Kommission zum Spielsystem und der Verbandsstruktur wird erst der außerordentliche Verbandstag 2022 in Präsenz entscheiden (diese Brücke wurde vom Vorstand beschlossen). Aufgrund der Aufteilung des Bezirks BB/CW in der vorgeschlagenen Form sehen die Vereine noch Handlungsbedarf bis zum Verbandstag 2022.

Richard Armbruster