Vereinswechsel im Sommer 2021? Das gibt es zu beachten

Nachdem der Beirat am 9. April die Beendigung der Meisterschaftsrunde 2020/21 beschlossen hat, gehen die Planungen für die kommende Saison 2021/22 in die entscheidende Phase. Im Vereinswechselrecht gibt es, bis auf eine Ausnahme bei der 6-Monate-Regelung, erfreulicherweise keine Änderungen im Vergleich zur aktuellen Saison.

Die wichtigsten Punkte, die allgemein im Passwesen zu beachten sind, haben wir in diesem Rundschreiben zusammengefasst. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir bei Texten mit verbandsrechtlichen Bezügen durchgängig die männliche Form, meinen aber selbstverständlich immer auch alle Spieler*innen.

Fristen beim Vereinswechsel

Will ein Spieler seinen Verein wechseln, muss er sich bei seinem bisherigen Verein als aktiver Spieler bis spätestens 30.06.2021 abmelden. Es gibt zwei Möglichkeiten zur Abmeldung:

    1. Schriftliche Abmeldung: Der Spieler (bzw. bei Jugendlichen der Erziehungsberechtigte) meldet sich schriftlich und per Einschreiben beim bisherigen Verein ab. Die Abmeldung ist an eine offizielle Postanschrift (z. B. Geschäftsstelle, Vorstand, Abteilungsleiter, Jugendleiter) zu schicken. Mit dem Einschreibebeleg kann der neue Verein danach dann online in DFBnet Pass-Online den Antrag auf Vereinswechsel stellen (Auswahlmöglichkeit in DFBnet Pass-Online: „Per Post/Einschreibebeleg liegt vor“).
    2. Stellvertretende Online-Abmeldung durch den neuen Verein: Der Spieler (bzw. bei Jugendlichen der Erziehungsberechtigte) beauftragt schriftlich den neuen Verein zur stellvertretenden Online-Abmeldung. Mit der Online-Antragsstellung auf Vereinswechsel kann der neue Verein den Spieler dann beim bisherigen Verein vom Spielbetrieb abmelden (Auswahlmöglichkeit in DFBnet Pass-Online: „Abmeldung durch den aufnehmenden Verein“). Achtung: In diesem Fall ist der Abmeldetag der Tag der Antragstellung auf Vereinswechsel in DFBnet Pass-Online! Bitte deshalb zur Fristwahrung den Antrag auf Vereinswechsel bis zum 30.06.2021 (im Aktivenbereich) bzw. bis zum 15.07.2021 (im Jugendbereich) stellen. Bei zu später Abmeldung ist kein sofortiges Spielrecht für den neuen Verein möglich!

Die Erteilung der Spielberechtigung für Pflicht- und Freundschaftsspiele des jeweiligen Spielers hängt grundsätzlich vom Eingang der vollständigen Unterlagen sowie der Zustimmung des abgebenden Vereins zum Vereinswechsel ab. Die Zustimmung kann auch nachträglich (jedoch bis spätestens zum 31.08.2021) erteilt werden.

Im Aktivenbereich, Herren und Frauen sowie A-Junioren (Jahrgänge 2002 und 2003) und B-Juniorinnen (Jahrgänge 2004 und 2005), kann nur innerhalb von zwei Wechselperioden der Verein gewechselt werden. Diese sind:

  • Wechselperiode I: vom 01.07.2021 bis 31.08.2021
    (Antragstellung ist bereits davor möglich, Pflichtspielrecht wird jedoch frühestens ab dem 01.07.2021 erteilt)
  • Wechselperiode II: vom 01.01.2022 bis 31.01.2022
    (Antragstellung ist bereits davor möglich, Pflichtspielrecht wird jedoch frühestens ab dem 01.01.2022 erteilt)

Im Jugendbereich kommen die Wechselperioden nicht zur Anwendung. Hier muss jedoch als spätester Abmeldetag der 15.07.2021 beachtet werden. Dies bedeutet, dass ein sofortiges Spielrecht für einen neuen Verein grundsätzlich nur möglich ist (bei Zustimmung des abgebenden Vereins), wenn sich der Spieler bis zum 15.07.2021 beim alten Verein abgemeldet hat (Abmeldemöglichkeiten siehe oben).

Besonderheit durch Corona: 6-Monate-Regelung

Die 6-Monate-Regelung (§17 Nr. 2.5 wfv-Spielordnung) ist aktuell ausgesetzt und kommt bis zum 31.10.2021 nicht zur Anwendung. Konkret bedeutet dies, dass Spieler, die seit dem 29.10.2020 (Aussetzung des Spielbetriebs) keine weiteren Spieleinsätze hatten, so gestellt werden, als wäre die Saison 2020/21 regulär zu Ende gespielt worden.

Ausnahme: Wenn die 6-Monats-Frist bereits am 01.02.2021 (Ende der Wechselperiode II) abgelaufen war, wird ein sofortiges Pflichtspielrecht für den neuen Verein erteilt.

Papierspielerpässe voraussichtlich bald ungültig

Schon heute möchten wir Sie darauf hinweisen, dass dem wfv-Verbandstag am 24.07.2021 voraussichtlich ein Antrag vorgelegt wird, wonach sämtliche Papierspielerpässe, die noch im Umlauf sind, ihre Gültigkeit verlieren. Sie hätten damit in Zukunft sowohl als Ausweisdokument beim Spiel als auch im Zusammenhang mit der Abmeldung beim Vereinswechsel keine Funktion mehr. Nach einer Übergangszeit möchten wir damit nun vollständig auf elektronische Verfahren umstellen.

Online-Informationsveranstaltungen

In diesem Jahr bieten wir die Online-Informationsveranstaltungen vor der Wechselperiode I in einem neuen Format an.

Auf unserer Homepage (www.wuerttfv.de) haben wir im Bereich SERVICE – PASSWESEN alle notwendigen Informationen zu den verschiedenen Antragsarten aufgeführt. In übersichtlicher Darstellung sind die wichtigsten Punkte sowohl in Textform als auch in kurzen Videos erklärt. Außerdem können alle benötigten Formulare sowie DFBnet-Leitfaden heruntergeladen werden.

Wir möchten Sie bitten, sich im Selbststudium auf unserer Homepage über die verschiedenen Antragsarten zu informieren. Sollten danach noch Fragen offen sein, stehen Ihnen die Mitarbeiter der wfv-Passstelle bei folgenden Online-Informationsveranstaltungen dafür zur Verfügung:

  • Montag, 14.06.2021 (19:00 Uhr bis 20:00 Uhr): Der Vereinswechsel
  • Mittwoch, 16.06.2021 (19:00 Uhr bis 20:00 Uhr): Erstmalige Spielerlaubnis und Sonderspielrechte im Jugendbereich
  • Donnerstag, 17.06.2021 (19:00 Uhr bis 20:00 Uhr): Vertragsspieler

Bitte beachten Sie: Bei den Online-Informationsveranstaltungen wird nach einer kurzen thematischen Einführung ausschließlich auf die Fragen der Teilnehmer eingegangen. Eine detaillierte Schulung zu den Themen findet hier nicht statt.

Zur Anmeldung zu einem oder mehreren Online-Informationsveranstaltungen klicken Sie bitte auf nachfolgenden Link und füllen das Anmeldeformular aus: https://forms.office.com/r/dev4XgfHhR

Eine Anmeldung ist bis Mittwoch, 09.06.2021 möglich. Rechtzeitig vor den jeweiligen Veranstaltungen erhalten Sie die Zugangsdaten per Mail zugesandt.

Telefonsprechzeiten der wfv-Passstelle

Um alle eingehenden Anträge wie gewohnt so schnell wie möglich zu bearbeiten, sind die telefonischen Sprechzeiten der wfv-Passstelle in der Zeit vom 01.07.2021 bis 10.09.2021 eingeschränkt:

Montag bis Freitag: 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Donnerstag: 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr