Talentsichtung des älteren E-Junioren/innen-Jahrgangs

VR-Talentiade-Sichtung in Nufringen

Der Startschuss für eine flächendeckende Talentsichtung des älteren E-Junioren/innen-Jahrgangs im wfv erfolgte im Bezirk Böblingen/Calw am Sonntag in Nufringen. Bei strahlendem Sonnenschein kamen 66 Teilnehmer und 4 Teilnehmerinnen aus 22 Vereinen nach auf das Sportgelände des SV Nufringen

Mit Hilfe eines 4 gegen 4-Turnier wurde nach den besten Fußballerinnen und Fußballern des Jahrgangs 2010 in unserer Region gesichtet. Die Stützpunkttrainer mussten schon genau hinschauen, um letztlich die Besten der Besten „herauszufiltern“. Auf zahlreichen Kleinspielfeldern gab es ein buntes Treiben zu bestaunen. Es wurde gekickt was das Zeug hält. Individuelle Klasse, aber auch Spielverständnis im Zusammenspiel mit Spielern anderer Vereine waren gefragt, spielten alle Teilnehmer nämlich nicht in üblicher Vereinsmannschaftsbesetzung.

Bei der Sichtung hat sich bewährt, dass zusätzlich ein spezielles Augenmerk auf die spätgeborenen Kinder, also die Spieler/innen die im zweiten Halbjahr geboren wurden, gelegt wurde. Statistisch gesehen werden nämlich diese Kinder aufgrund Ihres aktuell meist geringeren körperlichen Entwicklungsstand, benachteiligt.

„Wer kommt für einen der begehrten Plätze am DFB-Stützpunkt in Betracht?“, war am Ende eine der meistgestellten Fragen. Darüber hinaus konnte jeder Teilnehmer selbst erkennen, welche fußballerischen Stärken und Schwächen er hat und wo er sich im Vergleich mit Gleichaltrigen noch verbessern kann.

Bei der Abschlussbesprechung und Verabschiedung erhielten alle Teilnehmer von Herrn Harry Krieg von der VR-Bank Ehningen-Nufringen eG ein großes Lob für den gezeigten Einsatz sowie eine Urkunde überreicht.