SSV Zuffenhausen ist Ü35-Landesmeister 2019

Am Samstag, 01. Juni 2019 standen sich im baden-württembergischen Ü35-Finale der SSV Zuffenhausen (Württemberg) und der FC 03 Radolfzell (Südbaden) gegenüber. Nach dem Gewinn der wfv Ü32-Meisterschaft im vergangenen Herbst, durfte der SSV Zuffenhausen gegen das Team des FC 03 Radolfzell im Finale um den Landestitel in Baden-Württemberg antreten.

Bei sommerlichen Temperaturen sahen die Fans in Zuffenhausen eine spannende und abwechslungsreiche Partie. Der SSV Zuffenhausen zeigte sich von Beginn an spielgewandter und entschlossener und erspielte sich Chance um Chance. Doch all der Aufwand war zunächst ohne Ertrag, denn die Südbadener wussten geschickt zu verteidigen und ihre Nadelstiche zu setzen. So ging es dann mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie zwar nicht ruppiger, aber keine fünf Minuten nach Wiederanpfiff zeigte Schiedsrichter Steffen Müller (SRG Nürtingen) auf den ominösen Punkt. Diese Chance ließ sich der ehemalige VfR Aalen-Profi Neno Rogosic nicht entgehen und brachte die Radolfzeller mit 1:0 in Führung. Vielleicht war es der anfänglich nachlassenden Konzentration geschuldet, dass keine Zeigerumdrehung später der Schiedsrichter erneut im Mittelpunkt stand – diesmal wurde der Elfmeter dem SSV Zuffenhausen zugesprochen. Admir Osmanovic behielt ebenfalls die Nerven und brachte sein Team wieder ins Spiel. Nach diesen turbulenten Anfangsminuten der 2. Halbzeit, beruhigte sich das Spiel wieder etwas. Zwar kamen beide Mannschaften immer mal wieder zu Chancen, aber ohne wirklich zwingend zu werden. In der 70. Minute war es dann erneut Admir Osmanovic, der mit einem sehenswerten Kopfballtreffer den SSV Zuffenhausen mit 2:1 in Führung brachte.  Als dann in der 75. Minute Dennis Wagner die Mannen aus Zuffenhausen mit 3:1 in Führung brachte, war das Spiel entschieden.

Nach dem Schlusspfiff war auf Seiten des SSV Zuffenhausen der Jubel und die Freude groß. Aus den Händen des Vorsitzenden des Verbandsspielausschusses Harald Müller erhielt das Team bei der anschließenden Siegerehrung den Siegerpokal. Bedanken möchten wir uns auch noch beuim SR Steffen Müller und seinem Gespann Holger Böhm und Lukas Rosmus – allesamt aus der SRG Nürtingen -, die das Spiel sehr umsichtig geleitet haben.