"Flex Modell" in untersten Ligen

Nach Beschluss des Verbandstages 2018 wurde für die untersten Ligen der Aktiven (Herren und Frauen) in den Bezirken  zur Saison 2018/19 das „Flex Modell“ eingeführt.

Demnach können Mannschaften wahlweise mit der kompletten Spielerzahl im Elf-gegen-Elf oder reduziert im Neun-gegen-Neun gegen einander antreten.

Eine Mannschaft kann von Woche zu Woche entscheiden, ob sie mit der reduzierten Spielerzahl oder vollzählig mit elf Spielern antreten will. Die Mannschaft, die sich einmal für die reduzierte Spielerzahl entschieden hat, wird in der Folge tabellarisch mit dem Zusatz „Flex“ geführt und verliert das Aufstiegsrecht.

Die Teilnahme am „Flex Modell“ ist  während der laufenden Spielzeit beim Staffelleiter anzumelden.

Die Durchführungsbestimmungen für die Saison 2019/20 finden Sie hier.