Modellversuch A-Junioren spielen bei B-Juniorenmannschaften

Der DFB hat die AG „A-Junioren-Fußball“ ins Leben gerufen. Die Arbeitsgruppe soll Pilotprojekte entwickeln, welche dem Rückgang aktiver Spieler, sinkender Mannschaftszahlen und weniger Erstregistrierungen in älteren Juniorenmannschaften entgegenwirken sollen.

Daraus sind unter anderem Projekte für die Anpassung der Altersklassen, Flexibilisierung des Spielbetriebs und Maßnahmen zur Vereinsbindung entstanden.

§ 14  wfv-JugO regelt bisher, dass in Einzelfällen auf Antrag durch den VJA einem A-Junior eine Spielerlaubnis für Herrenmannshaften erteilt werden kann.

Modellversuch in Württemberg

Der wfv als einer der Modell-Verbände hat auf Vorschlag einer internen wfv-Arbeitsgruppe beschlossen, Spielern des jüngeren A-Junioren-Jahrgangs, die keine altersgerechte Spielmöglichkeit im Verein haben, anstatt und vorrangig, einer Spielberechtigung für Herren, eine Spielberechtigung für die B-Juniorenmannschaft ihres Vereins zu erteilen.

So funktioniert es:

Voraussetzung ist, dass die B-Juniorenmannschaft in der untersten Spielklasse des Bezirks (Qualistaffel, Kreisstaffel) spielt und somit der Wettbewerb hinsichtlich Auf-/ oder Abstieg nicht beeinflusst wird.

Vorab muss geprüft werden (übliches Prüfverfahren), ob der Jugendspieler nicht als Gastspieler oder Teil einer SGM in einem anderen Verein in dessen A-Juniorenmannschaft spielen kann.

Die Freigabe für die B-Juniorenmannschaft soll maximal für drei Spieler eines Vereins möglich sein.

Modellversuche als wichtige Erkenntnislieferanten

Dieser Modellversuch passt in die momentane „Landschaft“ der Flexibilisierung des Spielbetriebs des wfv wie auch des DFB. Modellversuche heute sichern den Spielbetrieb in der Zukunft und liefern wichtige Ergebnisse und Erkenntnisse für spätere Veränderungen.

Der DFB befürwortet und forciert diese A-Junioren-Pilotprojekte.

Der wfv-Verbandsspielausschuss verspricht sich dadurch eine zielführendere Kanalisierung einzelner Jugendspieler, die wegen fehlender Spielmöglichkeit bei den A-Junioren zunächst einmal im Jugendfußball gehalten werden können, anstatt diesen ein vorzeitiges Spielrecht für Herren erteilen zu müssen.

Interesse? Den Antrag finden Sie hier.

Antrag Sonderspielrech