Berichte | Württembergischer Fußballverband e.V.

Finaltag am 9. Mai 2024 in Ditzingen um den Pallox-Bezirkspokal

Finalspiele um den Pallox Bezirkspokal Enz/Murr

 

Am sonnigen 09.05.2024 war der Tag der Finalspiele um den Pallox Bezirkspokal Enz/Murr. Mit der Ausrichtung wurden die TSF Ditzingen beauftragt, die Spiele fanden im Stadion an der Lehmgrube statt. 

Im Frauenfinale standen ab 14 Uhr sich die Rivalen der Regionenliga, der TSV Ottmarsheim und der TSV Münchingen II gegenüber. Der TSV Ottmarsheim, seines Zeichen Meister der Regionenliga und Aufsteiger in die Landesliga, wollte das Double perfekt machen und übte dementsprechenden Druck aus. In der 35. Minute war es Luisa Pfeiffer die das 1:0 für die Favoritinnen erzielte. Das 2:0 folgte in der 58. Minute durch Antonia Fuchs ehe Luisa Pfeiffer in der Nachspielzeit den 3:0 Endstand erzielte. Zur Übergabe waren Bezirkspokalspielleiter Christian Knecht und Vorstandsmitglied Bernd Erkenbrecher auf dem Platz. 

Herzlichen Glückwunsch dem TSV Ottmarsheim zum Pokalsieg!

 

Um 17 Uhr startete das Herrenfinale zwischen dem Meister der Bezirksliga, dem NK Croatia Bietigheim, und dem Pokalverteidiger SV Leonberg/Eltingen. Dieses Spiel wollten fast 1.200 Zuschauer sehen. Eine Rekordkulisse für den Bezirkspokal. 

Auch die Kroaten wollten das Double perfekt machen und spielten dementsprechend. In der 22. Minute das 1:0, Torschütze für Croatia Bietigheim Zvonimir Zivic. In der 62. Minute, nach einigen vorherigen Chancen, dann das 2:0 durch Mario Andric. Beim Anschlusstreffer für SV Leonberg/Eltingen zum 1:2 durch Joshua Trefz in der 71. Minute keimte beim Pokalverteidiger nochmals Hoffnung auf, aber schon in der Nachspielzeit erzielte Anton Zovko das 3:1 für NK Croatia Bietigheim. Kurz vor Ende gab es noch eine rote Karte für den SV Leonberg/Eltingen aber keine weiteren Tore. 

Herzlichen Glückwunsch an NK Croatia Bietigheim zum Pokalsieg! 

 

 

Ein großer Dank an den Ausrichter TSF Ditzingen für eine gute Organisation, natürlich klappt nicht immer alles, aber mit der Zuschauerzahl war nicht zu rechnen. An die vielen Helferinnen und Helfer, an Bezirkspokalspielleiter Christian Knecht und Bezirksspielleiter Michael Heck für den Einsatz.