Corona Infoportal Bezirk Donau/Iller

Was ist bei uns erlaubt?

 

Ampelgrafik als Hilfestellung für das Training

 

Nach monatelangem Lockdown zur Bekämpfung des Corona-Virus ist ein Fußballtraining seit Montag, 8. März 2021, unter bestimmten Bedingungen wieder erlaubt – insbesondere für Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren. In welcher Form bzw. für welche Altersklassen das Training erlaubt ist, hängt vom Infektionsgeschehen im jeweiligen Stadt- und Landkreis ab.

 

Der ursprünglich für Montag, 22. März 2021, anvisierte vierte Öffnungsschritt wird aufgrund der stark steigenden Fallzahlen ausgesetzt.

 

Als Service für unsere Vereine prüfen wir täglich die Allgemeinverfügungen in den Stadt- und Landkreisen, die für die Feststellung der Inzidenzen maßgeblich sind. Per Blick auf das Ampelsystem erfahren Sie, wer am heutigen bzw. jeweils folgenden Tag in Ihrem Stadt- bzw. Landkreis trainieren darf.

 

Sie finden die tagesaktuelle Tabelle der drei Stadt- und Lankreise im Bezirk Donau/Iller hier auf dieser Seite unter „Was ist erlaubt?„.

Die tagesaktuelle Tabelle aller Stadt- und Landkreise im Verbandsgebiet finden stets auf unserem Corona-Infoportal oder direkt unter folgenden Link.

 

 

Die aktuelle Regelung im Überblick

 

  • Für Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren ist ein kontaktarmes/kontaktfreies* Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern plus Betreuungspersonen in angemessener Anzahl ist wieder erlaubt, solange die 7-Tage-Inzidenz im entsprechenden Land- oder Stadtkreis unter 100 liegt.

 

  • Für Personen, die 15 Jahre oder älter sind wird in der Corona-Verordnung unterschieden, ob die Inzidenz im Stadt- oder Landkreis unter oder über 50 liegt.

 

    • Liegt die Inzidenz stabil unter 50 (= 7-Tage-Inzidenz im Stadt- oder Landkreis liegt seit mindestens fünf Tagen unter 50), ist ein kontaktarmes/kontaktfreies* Training in Gruppen von bis zu zehn Personen plus Betreuungspersonen in angemessener Anzahl ist erlaubt.

 

    • Liegt die Inzidenz zwischen 50 und 100 dürfen Sportanlagen im Freien zwar genutzt, werden, allerdings nur für den kontaktarmen/kontaktfreien* Sport mit maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten.

 

Bei einer Inzidenz von über 100 zieht die „Notbremse“. Im entsprechenden Stadt- oder Landkreis treten neben erweiterten Kontaktbeschränkungen automatisch folgende Beschränkungen in Kraft:

 

  • Schließung von Außensportanlagen für den Amateur- und individuellen Freizeitsport.

 

  • Individualsport ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts plus einer weiteren nicht zum Haushalt gehörende Person erlaubt. Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit.

 

* kontaktarm in Baden-Württemberg – kontaktfrei im Freistaat Bayern

Spielbetrieb 2020/2021

 

Der Beirat des Württembergischen Fußballverbandes hat im Rahmen seiner Sitzung am 09. April 2021 einstimmig entschieden, die laufende Meisterschaftsrunde 2020/21 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Da die erforderliche Anzahl von Spielen für eine sportliche Wertung nicht erreicht ist, bleibt als Konsequenz daraus nur die Annullierung der Saison.

 

Wir empfehlen den Trainingsbetrieb, falls möglich, völlig unabhängig von der Fortsetzung der Saison aufrecht zu erhalten. Es vor allem darum, den Spieler*innen ein Sport- und Bewegungsangebot zu machen. Hier steht zunächst der gesundheitliche und soziale Nutzen im Vordergrund, nicht der Wettbewerb.

Besucher: Besucherzaehler