Saison 2021/22

Aufstiegsspiele in die Oberliga Baden-Württemberg und Regionalliga Südwest starten

In der Oberliga Baden-Württemberg ist am Samstag in einem dramatischen Finale die Entscheidung um die Meisterschaft gefallen. Während sich die Stuttgarter Kickers nach ihrem 3:1-Erfolg in Dorfmerkingen aufgrund einer Fehlinformation bereits als Meister wähnten, nickte Marcel Sökler in Nöttingen mit der letzten Aktion zum für Freiberg erlösenden 2:1 ein. Herzlichen Glückwunsch dem SGV Freiberg zur Oberliga-Meisterschaft und zum Direktaufstieg in die Regionalliga Südwest.

Oberliga BW: Stuttgarter Kickers spielen Aufstiegsrunde

Für die Stuttgarter Kickers beginnt bereits am morgigen Mittwoch mit einem Heimspiel gegen Eintracht Stadtallendorf die Aufstiegsrunde. Tickets für das Spiel im GAZi-Stadion (19 Uhr) sind bei easyticket erhältlich. Der weitere Spielplan der Aufstiegsrunde in die Regionalliga ist abhängig vom Ausgang des ersten Spiels der Kickers gegen den Vertreter aus Hessen:

Bei Heimsieg in Spiel 1:

  • Spiel 2: Samstag, 11.06.2022:  Stadtallendorf – SV Eintracht Trier
  • Spiel 3: Dienstag, 14.06.2022: SV Eintracht Trier – SV Stuttgarter Kickers

Bei Unentschieden oder Auswärtssieg in Spiel 1:

  • Spiel 2: Samstag, 11.06.2022: SV Eintracht Trier – SV Stuttgarter Kickers
  • Spiel 3: Dienstag, 14.06.2022: Stadtallendorf – SV Eintracht Trier

Wir drücken unserem wfv-Vertreter die Daumen für die Aufstiegsrunde!

Verbandsliga: Zweikampf um den Direktaufstieg

In der Verbandsliga Württemberg kämpfen der FSV Hollenbach und der FC Holzhausen am letzten Spieltag noch um die Meisterschaft. Theoretisch kann auch der SSV Ehingen-Süd noch Zweiter werden, müsste jedoch drei Punkte und 14 Tore gegenüber dem FC Holzhausen aufholen. Der Zweite aus der württembergischen Verbandsliga greift erst in der zweiten Aufstiegsrunde (18./19. Juni) ins Geschehen ein. In der ersten Aufstiegsrunde ermitteln zunächst die Verbandsliga-Zweiten aus Baden (SV Spielberg) und Südbaden (FC Denzlingen) den Teilnehmer für die zweite Aufstiegsrunde.

Aufstiegsrunde in die Oberliga Baden-Württemberg:

  • Spiel 1 (Hinspiel Runde 1): Mittwoch, 8. Juni 2022, 18.30 Uhr: FC Denzlingen – SV Spielberg
  • Spiel 2 (Rückspiel Runde 2): Samstag, 11. Juni 2022, 15.30 Uhr: SV Spielberg – FC Denzlingen
  • Spiel 3 (Hinspiel Runde 1): Samstag/Sonntag, 18./19. Juni 2022, 15.30 Uhr: Sieger Baden/Südbaden – Vizemeister Württemberg
  • Spiel 4 (Rückspiel Runde 2): Sonntag, 26. Juni 2022, 15.00 Uhr: Vizemeister Württemberg – Sieger Baden/Südbaden

Landesliga: Letzter Spieltag bringt die Entscheidung

In der Landesliga 1 kann den SF Schwäbisch Hall (85 Punkte) bereits zum Titel gratuliert werden, der FV Löchgau (70 Punkte) steht als Zweitplatzierter fest. In der Landesliga 2 steht mit dem SC Geislingen (79 Punkte) bereits der Meister fest, da der Zweitplatzierte TSV Oberensingen (78) am letzten Spieltag spielfrei hat. In der Landesliga 3 können die Young Boys Reutlingen (86 Punkte) den VfL Nagold noch überholen (88 Punkte). In der Landesliga 4, die eine Aufstiegsrunde spielt, heißt der Spitzenreiter FV Biberach (68 Punkte, +52 Tore), gefolgt vom FV Olympia Laupheim  (66 Punkte, +66 Tore).

Die zweitplatzierten Landesligisten ermitteln in insgesamt drei Entscheidungsspielen am 15. und 18. Juni einen Kandidaten, der schließlich am 26. Juni in der Relegation gegen einen Vertreter aus der Verbandsliga um den Ligatausch spielt. Die konkreten Termine und Spielorte stehen bereits fest und sind hier zu finden.

Bezirks- und Kreisligen: Bezirke entscheiden

Wann die Relegationsspiele steigen, wird vor Saisonbeginn im Rahmenterminkalender festgelegt. Auf Bezirksebene, also von der Bezirksliga abwärts, erarbeiten die 16 wfv-Bezirke ihre eigenen Rahmenterminkalender. Sie entscheiden auch über den Relegationsmodus in ihren Staffeln. Alle Entscheidungen von der Oberliga bis hin zur Kreisliga müssen bis zum Saisonende am 26. Juni 2022 gefallen sein. Die Termine und Orte für die Relegationsspiele in die Landesliga stehen bereits fest und sind hier zu finden.