VR-Talentiade

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg unterstützen den Kinder- und Jugendfußball in der Region als langjähriger Partner. Unter dem Begriff VR-Talentiade sammeln sich verschiedene Angebote und Veranstaltungen, die sich an den Fußballnachwuchs richten und den Einstieg in die Talentsuche und -förderung im wfv bilden. Die drei Maßnahmen „VR-Talentiade-Sichtung“, „VR-Talentiade-Auswahl“ und „VR-Talentiade-Team“ bauen aufeinander auf. Zusätzlich gibt es den „VR-Talentiade-Cup“. Alle Veranstaltungen werden in der Regel von den Fußballbezirken gemeinsam mit einem ausrichtenden Verein organisiert und in enger Zusammenarbeit mit den Volks- und Raiffeisenbanken vor Ort durchgeführt.

Maßnahmen der Talentsichtung und -förderung

Los geht´s mit der VR-Talentiade-Sichtung. Mit ihr ertönt im wfv der „Anpfiff“ im Bereich Talentsuche und -förderung. Im Rahmen verbandsweit stattfindender Veranstaltungen beginnt die gezielte Suche nach förderungswürdigen Talenten, wobei Jahr für Jahr Kinder des älteren E-Junioren/innen-Jahrgangs im Fokus stehen. Unter dem Motto „Zeig was Du kannst!“ erleben die Teilnehmer*innen eine etwas andere Fußballveranstaltung, bei der es um das individuelle Können eines jeden Einzelnen geht.

Mit der Spielform 4 gegen 4 wollen wir die talentiertesten Spieler*innen finden. Diese haben dann die Chance, ergänzend zum Vereinstraining ein regelmäßiges Fördertraining zu erhalten. Die gesichteten Spieler werden an einem der 22 verbandsweit eingerichteten DFB-Stützpunkten aufgenommen. Bei den Spielerinnen führt der Weg zunächst über die regionalen Mädchen-Fördergruppen. Für die besten Jugendlichen bietet sich später wiederum die Möglichkeit, im Rahmen von wfv-/DFB-Auswahlmaßnahmen durch unsere Verbandssportlehrer/DFB-Trainer weiter gefördert zu werden.

Die VR-Talentiade-Sichtung, die vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband (bwgv) und den Volksbanken und Raiffeisenbanken unterstützt wird, ist somit der Einstieg in ein vom DFB und wfv entwickeltes Sichtungs- und Talentförderkonzept. Vereine können bis zu vier Talente unkompliziert über ein Online-Formular zur VR-Talentiade-Sichtung in ihrer Umgebung anmelden. Jeder Verein erhält im Vorfeld durch seinen zuständigen Fußball-Bezirk eine schriftliche Einladung bzw. die Aufforderung zur Meldung.

Die VR Talentiade-Auswahl ist die Fortsetzung der VR-Talentiade-Sichtung und somit der zweite Baustein in der Talentsuche und -förderung im wfv. Es handelt sich um Hallenturniere, im Rahmen derer sich die Stützpunktmannschaften bzw. Mädchenfördergruppen mit Nachwuchsleistungszentren messen. Bei jedem der Turniere werden zudem Jugendliche gesichtet, die vom wfv für das VR-Talent-Team Fußball gemeldet werden. Pro Ort wird in der Regel jeweils ein weibliches und ein männliches Talent ausgewählt, dass zum VR-Talent-Team-Tag eingeladen wird – dem dritten Element der VR-Talentiade.

Zu den sechs in Württemberg ausgewählten „Spitzentalenten“, die im Rahmen der VR-Talentiade-Auswahl ermittelt werden, stoßen jeweils drei Fußballer*innen aus den Fußballverbänden Baden und Südbaden. Die insgesamt zwölf Jugendlichen bilden zusammen mit dem besten Spieler bzw. der besten Spielerin des VR-Talentiade-Cups das sogenannte „VR-Talentiade-Team Fußball“. Mit dem „VR-Talentiade-Team-Tag“ wartet auf die Fußballer*innen sowie den jeweils besten Talenten sechs anderer Sportarten ein sportliches Highlight, in der Regel eine nationale oder internationale Meisterschaft des Spitzensports.

Der VR-Talentiade-Cup ist ein zusätzlicher Baustein im Rahmen der VR-Talentiade und offen für alle Vereine, die eine D-Junioren- oder D-Juniorinnenmannschaft zum Spielbetrieb angemeldet haben. Die Siegerteams werden im Verlauf mehrerer Runden in Turnierform ausgespielt.

  • Vorrunde auf Bezirksebene: Die erste Spielrunde wird in den 16 Bezirken ausgetragen. Die Zahl der Turniere bzw. Qualifikationsspiele richtet sich nach der Größe des jeweiligen Bezirks und nach der Zahl der Anmeldungen. Die Anmeldung zum Wettbewerb regeln die Bezirke. Die Spielpläne erhalten die Vereine vom zuständigen Bezirksmitarbeiter. Bei jedem Turnier wird ein VR-Talentiade-Cup-Sieger ermittelt, der einen Pokal erhält.
  • Endrunde auf Bezirksebene: Die Endspiele der Jungen finden auf Bezirksebene mit bis zu 20 Mannschaften (1 Spielort pro Bezirk) statt. Es werden die Bezirkssieger und weiteren Qualifikanten für die Vorrunde auf Verbandsebene ausgespielt. Auch bei den Mädchen wird in jedem Bezirk ein Bezirkssieger ermittelt. Alle Spieler*innen der Endrunde erhalten ein Geschenk, das Siegerteam zusätzlich den Bezirkspokal.
  • Verbandsebene: Die besten 48 Junioren- und 24-Juniorinnen-Mannschaften messen sich anschließend auf Verbandsebene. 8 Jungs- und vier Mädchenteams kämpfen schließlich im Landesfinale um den Titel im VR-Talentiade-Cup. Außerdem werden der beste Spieler und die beste Spielerin des Turniers ermittelt und ergänzen das VR-Talentiade-Team. Die besten drei Junioren- und zwei Juniorinnen-Mannschaften aus dem wfv qualifizieren sich für den krönenden Abschluss: das Baden-Württemberg-Finale. Dort treffen die württembergischen Sieger*innen auf die besten Mannschaften aus Baden und Südbaden.

Der Weg eines Talents – hier geht´s zur Grafik der Talentsicherung und -förderung.