Corona-Update

Digitale Zuschauerregistrierung – Wie funktioniert das?

Not macht erfinderisch: Um den Vereinen die durch die Corona-Verordnung vorgeschriebene Zuschauer-Dokumentation zu erleichtern, hat der DFB eine „digitale Fancard“ in die FUSSBALL.DE-App integriert. Zuschauer können sich über die FUSSBALL.DE-App eine kostenlose Fancard anlegen und beim nächsten Heimspiel bequem über einen QR-Code registrieren. Den Vereinen bietet das Vorgehen eine datenschutzkonforme und sichere Erfassung der Zuschauer.

Es gibt inzwischen mehrere Apps, die eine digitale Zuschauerregistrierung ermöglichen, zum Beispiel die luca-App. Auch die Corona-Warn-App der Bundesregierung bietet mittlerweile die Möglichkeit Veranstaltungen anzulegen und sich via QR-Code einzuchecken. Allerdings werden im Falle einer Infektion hier lediglich die betroffenen Personen über die App gewarnt, eine wie in der Corona-Verordnung vorgeschriebene Weiterleitung der Kontaktdaten ans Gesundheitsamt durch den Veranstalter ist nicht möglich.

Jeder Verein muss für sich entscheiden, ob er eine App flächendeckend einsetzen kann oder eine händische Teilnehmerliste führt. Gerade bei Kindern, die – je nach Alter – nicht alle über ein Smartphone verfügen, sollte gründlich geprüft werden, ob der Einsatz einer App sinnvoll ist. Wir möchten im Folgenden die Lösung über die FUSSBALL.DE-App vorstellen.

Die Fancard aus Zuschauer-Perspektive

Um eine Fancard zu erlangen, muss der Zuschauer seine Kontaktdaten einmalig in der FUSSBALL.DE-App hinterlegen. Anschließend erhält er seine digitale Fancard mit persönlichem Code zum Download auf sein Smartphone, alternativ kann er sie auch ausdrucken. Am Spieltag wird der Code vor Ort vom Heimverein gescannt und der Zuschauer somit sicher erfasst. Besucher ohne Fancard werden vom Verein manuell über die App erfasst.

Die Fancard aus Vereins-Perspektive

Um den Zuschauern den Einsatz der Fancard via FUSSBALL.DE anbieten zu können, müssen die Vereine die DFBnet-Anwendung konfigurieren und einmalig der Auftragsverarbeitung der Zuschauerdaten durch die DFB GmbH zustimmen. Anschließend steht die Anwendung in der DFBnet-App zur Verfügung.

Am Spieltag berechtigt der Verein einen Mitarbeiter als „Erfasser“, der die Fancards der Zuschauer scannt und die Kontaktdaten somit komplett digital erfasst. Über den Button „Manuelle Registrierung“ ist es außerdem möglich, Zuschauers zu erfassen, die keine Fancard haben.

Im Infektionsfall müssen die erfassten Zuschauerdaten an die zuständigen Behörden weitergeleitet werden. Vereinsmitarbeiter mit der entsprechenden Berechtigung können diese Auswertung einfach erstellen und zur Weiterleitung herunterladen.

Weitere Informationen sowie eine ausführliche Anleitung zum Einsatz der FUSSBALL.DE-Fancard zur digitalen Kontaktdatenerfassung für Vereine finden Sie hier.