Finaltag der Amateure 2024: ARD-Konferenz zeigt alle 21 Landespokal-Endspiele

DB Regio-wfv-Pokal

Finaltag der Amateure 2024: ARD-Konferenz zeigt alle 21 Landespokal-Endspiele

Fußballdeutschland darf sich auf einen Festtag am 25. Mai 2024 freuen: Alle Männer-Pokalendspiele der 21 Landesverbände des DFB sind im Rahmen der neunten Auflage des Finaltags der Amateure erneut in einer mehr als siebenstündigen Live-Konferenz im Programm von „Das Erste“ zu sehen. Den langen Fußball-Tag in der ARD schließt die Übertragung des DFB-Pokalfinales in der ARD ab. Die Übertragung der 21 Landespokalendspiele, in denen es für die Finalisten neben dem Titel auch um die begehrten Startplätze für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal 2024/2025 geht, gliedert sich in drei Teilkonferenzen mit vier verschiedenen Anstoßzeiten.

Die Live-Konferenz auf „Das Erste“ startet am Samstag, 25. Mai, um 11.30 Uhr mit der Berichterstattung von den ersten acht Begegnungen. Der zweite Übertragungsblock beginnt um 13.45 Uhr mit sechs weiteren Partien. Die verbliebenen sieben Landespokal-Endspiele in der dritten Livekonferenz teilen sich auf die Anstoßzeiten um 15.45 Uhr – darunter auch das DB Regio-wfv-Pokalfinale in Württemberg SG Sonnenhof Großaspach – VfR Aalen – und 16.45 Uhr mit drei Partien auf. Die Übertragung des Finaltags der Amateure endet um 19.00 Uhr. Die Fußballberichterstattung auf „Das Erste“ wird direkt im Anschluss mit dem DFB-Pokalfinale 1. FC Kaiserslautern – Bayer 04 Leverkusen live aus dem Berliner Olympiastadion fortgesetzt.

wfv-Präsident Matthias Schöck sagt: „Das Pokal-Duell zwischen der SG Sonnenhof Großaspach vor den eigenen Fans und dem VfR Aalen verspricht ein offenes Spiel zu werden. Beide Vereine haben ein großes Ziel vor Augen und werden für den Einzug in den DFB-Pokal alles geben. Wir haben bereits einige stimmungsvolle Verbandspokal-Finalspiele in Aspach erlebt – zuletzt hat sich der 1. FC Heidenheim 2014 dort vor einer großen Kulisse den Titel gesichert.

Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident sagt: „Die Übertragung aller Landespokalendspiele in der Livekonferenz der ARD bietet dem Amateurfußball eine einzigartige mediale Plattform. Die neunte Auflage des Finaltags wird erneut großartige Geschichten schreiben. Ich bin mir sicher, dass sowohl die tausenden Fans in den Stadien als auch das Millionenpublikum vor den Bildschirmen wieder begeistert sein werden.

SGS in den eigenen vier Wänden

Die SG Sonnenhof Großaspach führt aktuell die Tabelle der Oberliga BW mit einem hauchdünnen Vorsprung von einem Pünktchen bei noch vier ausstehenden Liga-Partien an. Zudem gelang dem Team von Trainer Pascal Reinhardt im Halbfinale ein überraschender 2:0-Heimsieg gegen Zweitliga-Aufsteiger SSV Ulm 1846 Fußball – nach 55-minütiger Unterzahl!

Traditionsverein VfR Aalen musste dagegen am vergangenen Spieltag nach der 0:1-Niederlage beim VfB Stuttgart II die Hoffnung auf den Regionalliga-Klassenerhalt aufgeben. Mit einem erfolgreichen Pokalfinale und der Aussicht auf ein attraktives Erstrundenlos im DFB-Pokal wäre der Horizont auf der Ostalb deutlich heller gefärbt.

Der Sieger des DB Regio-wfv-Pokalfinales qualifiziert sich – wie alle übrigen Pokalsieger – für die erste Hauptrunde im DFB-Pokalwettbewerb 2024/25 und trifft im eigenen Stadion auf einen Verein aus der 1. oder 2. Bundesliga.

Schiedsrichter kommt von der Gruppe Ehingen

Philipp Schlegel vom SV Unterstadion wird das Finale im DB Regio-wfv-Pokal 2023/24 leiten. Ihm zur Seite stehen werden Marvin Moninger (SRG Stuttgart / SV Bonlanden), Gregor Wiederrecht (SRG Backnang / SKG Erbstetten) und Alexander Nipp (SRG Sigmaringen / SV Unter-/Oberschmeien).

Hier gibt es weitere Informationen zum Finaltag der Amateure 2024.

Alle Informationen zum Ticketverkauf sowie zur Akkreditierung von Medienvertreter*innen werden im Laufe der kommenden Tage bekannt gegeben.