Fußball ist für alle da: Inklusionstag auf der Stuttgarter Königstraße am 5. Mai

UEFA EURO 2024

Fußball ist für alle da: Inklusionstag auf der Stuttgarter Königstraße am 5. Mai

Fußball ist für alle da – mit seiner Faszination bringt er Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen. Ob alt, jung, weiblich oder männlich, mit und ohne Behinderung. Um diese starke Botschaft hautnah erlebbar zu machen, lädt die Host City Stuttgart am Europäischen Tag der Inklusion zu einem besonderen Turnier ein. Vier Unified Mannschaften aus dem Großraum Stuttgart spielen dabei am Sonntag, 5. Mai, auf der Königstraße vor der Freitreppe die Partien der Deutschland-Gruppe A bei der UEFA EURO 2024 schon einmal vor. wfv-Präsident Matthias Schöck wird den Fußballinklusionstag an der Seite von Dr. Alexandra Sußmann, Stuttgarts Bürgermeisterin für Soziales und gesellschaftliche Integration, sowie Host City Botschafter Cacau um 11.30 Uhr eröffnen.

Vereine aus dem Blinden- und Amputierten-Fußball sowie Unified Teams werden ihre Sportarten und ihr Können mit dem Ball zeigen. In den Unified Teams spielen Menschen mit und ohne geistige Beeinträchtigung zusammen. Zuschauer*innen werden erkennen, wie die Spielerinnen und Spieler ohne Sehkraft oder beim Amputierten-Fußball blitzschnell dribbeln, Pässe spielen oder Tore schießen. Damit Inklusion auch selbst erlebt werden kann, wird das Programm interaktiv gestaltet. So erhält jeder die Möglichkeit, die unterschiedlichen Formen des Inklusionsfußballs auszuprobieren.

Diese vier Teams sind am Start

Die vier Mannschaften der Gruppe A, die bei der UEFA EURO 2024 gegeneinander antreten, werden dabei in Stuttgart von folgenden Teams repräsentiert:

  • für Deutschland spielt die Wilhelm-Maybach-Schule Stuttgart,
  • für Schottland treten der FC Esslingen und TV Nellingen an,
  • für Ungarn stehen SG Weinstadt und die Diakonie Stetten auf dem Platz
  • und die Schweiz wird vom TSV Musberg All Inklusive präsentiert.

Um die Faszination Fußball erlebbar zu machen, gibt es viele Mitmachaktionen auf der Königstraße. So kann auf einem Parcours die Geschicklichkeit getestet und mit einer Messanlage auch die Geschwindigkeit beim Torschuss gemessen werden.

Mitmachangebote und Begleitprogramm

Durch das Turnier und den Inklusionstag führt Moderator Benjamin Layer. Er wird unterstützt von zwei Gebärdendolmetscherinnen, die die gesprochenen Inhalte simultan in Gebärdensprache übersetzen werden. Zudem kommt eine induktive Höranlage zum Einsatz, die Musik oder Redebeiträge für schwerhörige Menschen besser zugänglich macht. Um diese Audiosignale auf dem Hörgerät zu empfangen, können sich Menschen mit Hör-Beeinträchtigungen einen Taschenempfänger auf der Veranstaltung ausleihen. Für blinde oder sehbehinderte Personen wird eine sogenannte LOC.id eingerichtet, ein über Bluetooth funktionierendes System. Es sendet über eine App Orientierungssignale aus oder stellt Sprachtexte für Audio-Führungen zur Verfügung.

Die Fußball-Inklusionstage sind eine Initiative der DFB-Stiftung Sepp Herberger. Rund um die UEFA EURO 2024 werden sie gemeinsam mit den Host Cities, den DFB-Landesverbänden und weiteren Kooperationspartnern unter dem Motto „Mit Fußball in die Mitte der Gesellschaft“ veranstaltet.

Ansprechpartner

Oliver Deutscher
Hauptamtlicher Verbandsmitarbeiter