Jake Grobler: „Ich habe zugegeben, dass der Ball im Tor war“ | Württembergischer Fußballverband e.V.

BLEIB FAIR

Jake Grobler: „Ich habe zugegeben, dass der Ball im Tor war“

Es schneit in Rosenfeld auf der Schwäbischen Alb. In der Halle „Kleiner Heuberg“ trainieren heute Daniel und Marc-Stephen die E-Jugend und starten mit einem lockeren Aufwärmspiel. 12 Kinder der SpVgg Leidringen sind an diesem Abend am Ball, darunter auch unser BLEIB FAIR-Monatssieger Oktober Jake Grobler.

Schiri Achim Mauz: Eine „supercoole und sehr faire Aktion“

Im Punktspiel waren die Leidringer Jungs und Mädels zu Gast beim SV Dotternhausen: Das Team von Trainer Daniel Ruf lag mit 1:3 vorne, als Torwart Jake Grobler mit einem Rückpass zu kämpfen hatte. Der Schiedsrichter ließ das Spiel zunächst weiterlaufen, bis der Schlussmann eingriff. „Jake war dann sichtlich enttäuscht und hat zum Schiedsrichter gesagt, dass der Ball im Tor war. Das hat in der Situation niemand gesehen – auch der Schiedsrichter und die Eltern auf der Tribüne nicht. Dann haben alle geklatscht, als Jake das Tor zugegeben hat.“

Der zehn Jahre alte Jake hingegen bleibt bescheiden, wenn er über seine außergewöhnlich faire Aktion spricht: „Der Ball war hinter der Linie und das habe ich dann einfach dem Schiedsrichter gesagt. Manche Mitspieler meinten noch, dass es unnötig sei, aber was hätte ich davon gehabt, nichts zu sagen?“

Verbandsliga-Schiedsrichter Achim Mauz, der nach Rosenfeld gekommen war, um Jake im Namen des wfv zu ehren, findet nur lobende Worte: „Jake, ich freue mich sehr darüber, dass wir heute alle hier sind, um dich zu würdigen. Das war einfach eine supercoole und sehr faire Aktion.“

Durch den daraus resultierenden 2:3-Anschluss nahm das Spiel gegen Dotternhausen noch einmal richtig Fahrt auf. Dennoch sind sich alle Beteiligten einig, dass Fairplay über einem möglichen Sieg gestanden hätte.

Fairplay wird vom wfv belohnt

Mit über 400 Stimmen in unserem Jugend-Spezial-Voting wurde Jake als Monatssieger im Oktober gewählt. Von Achim Mauz gab es daher einen mit Sachpreisen gefüllten adidas-Rucksack sowie zwei Tickets für einen wfv-Verein seiner Wahl, darunter auch Top-Klubs wie der VfB Stuttgart, der 1. FC Heidenheim oder der SSV Ulm 1846 Fußball.

Wir bedanken uns bei allen Akteuren für ihr vorbildliches Verhalten auf und neben dem Fußballfeld sowie bei allen Abstimmenden für die Unterstützung. Alle Informationen zum Thema BLEIB FAIR und zur Wahl der Monatssieger finden Sie auf unserer Webseite.

Ansprechpartner

Arne Bauer
Hauptamtlicher Verbandsmitarbeiter

Tel: 0711/22764-48

E-Mail: a.bauer@wuerttfv.de