TSV Essingen und 1. FC Heinigen eröffnen 43. Verbandsliga-Saison | Württembergischer Fußballverband e.V.

Saison 2021/22

TSV Essingen und 1. FC Heinigen eröffnen 43. Verbandsliga-Saison

Die Partie TSV Essingen versus 1. FC Heiningen wurde auf den Freitagabend vorverlegt und eröffnete die neue Saison 2021/22 in der höchsten württembergischen Amateur-Klasse. Das Spiel endete deutlich mit 3:0.

Vor 1978 hieß die höchste wfv-Liga noch 1. Amateurliga und stellte nach der 1. und 2. Bundesliga die dritthöchste Spielklasse dar. Zur Saison 1978/79 wurde die Oberliga Baden-Württemberg eingeführt und die Verbandsliga Württemberg war fortan die vierthöchste Liga.

Die Einführung weiterer Spielklassen nahm ihren Lauf: 1994/95 die Regionalliga und 2008/09 die 3. Liga, sodass unsere Verbandsliga auf die sechste Stelle in der Ligen-Struktur rutschte. In die Meisterliste durfte sich als Erster der VfR Heilbronn eintragen, als Zweiter folgte der VfR Aalen und vor vierzig Jahren gewannen die Sportfreunde aus Schwäbisch Hall den Titel.

Endlich wieder Fußballspielen lautete der einhellige Tenor im Essinger Schönbrunnen-Stadion und der Vorsitzende des wfv-Spielausschusses, Harald Müller, ergänzte: „Und wir wollen und werden die Saison durchspielen!“ Als Eröffnungsgeschenk erhielt jede Mannschaft einen adidas uniforia Spielball.