Volltreffer: Rund 600 Mädels jagen in Widdern dem Ball hinterher | Württembergischer Fußballverband e.V.

Tag des Mädchenfußballs

Volltreffer: Rund 600 Mädels jagen in Widdern dem Ball hinterher

Rund 600 Teilnehmerinnen machten den „Tag des Mädchenfußballs“ auf dem Gelände der Sportfreunde Widdern zur Rekord-Veranstaltung! Die Sportfreunde aus dem Bezirk Unterland hatten den Tag in Kooperation mit dem Jagsttal Schulverbund Möckmühl auf die Beine gestellt und dabei den teilweise extremen Wetterbedingungen getrotzt.

Zehn Schulen aus sieben Orten waren mit von der Partie, die Mädchen besuchen die Klassenstufen eins bis acht. „Wir haben die Schulen angeschrieben, ob die sich das vorstellen können, und alle sagten sofort zu“, beschreibt Michael Geiger, Jugendkoordinator bei den Spfr. Widdern. Die Sportfreunde haben als einziger Verein in der Gegend eine eigene Abteilung für den Mädchen- und Frauenfußball. Weil man nach der Corona-Pandemie einen deutlichen Einbruch feststellte, bewarb man sich für den Tag des Mädchenfußballs, um gegenzusteuern. Fast alle Schulen boten für die Jungs parallel ein sportliches Ersatzprogramm, so dass insgesamt über 1000 Kinder bewegt wurden. „Wir sind stolz, dass wir sowas in der Größe bewältigen können“, meint der Vorsitzende Michael Schäberle.

Fußball-Spaß an 24 Stationen

Vormittags ging’s los mit den Grundschulen vor Ort, nachmittags waren die weiterführenden Schulen dran. Elfmeter-Königin, Messung der Schussgeschwindigkeit, Dribbling-Parcours, Torschuss, DFB-Paule-Abzeichen für die Kleinen und DFB-Fußball-Abzeichen für die Größeren – für die Gruppen war an insgesamt 24 Stationen einiges geboten. Im Vorfeld gab’s Pakete mit T-Shirts für die Schulen – das Ergebnis ist ein starkes Bild.

Die zweifache Sportlerin des Jahres im Unterland Mara Alber und Bundesliga-Torhüterin Martina Tufekovic von der TSG Hoffenheim sorgten für den einen oder anderen Fan-Moment bei den Mädels. Abseits der Spielfelder engagierte sich wfv-Partner AOK mit einer Ernährungsberatung. Ulrike Straub-Leibbrand vom Team des Fußballbezirks Unterland war begeistert: „Respekt an die logistische Meisterleistung der Sportfreunde Widdern. Es ist großartig, was hier auf die Beine gestellt wurde.“ Alle übriggebliebenen Lebensmittel wurden an die Tafel gespendet.

Über den Tag des Mädchenfußballs

Der Tag des Mädchenfußballs ist ein Projekt des DFB und seinen Landesverbänden, das gezielt Mädchen anspricht und diesen die Möglichkeit gibt, einfach mal in den Fußball „reinzuschnuppern“. Unter dem Motto „mitmachen, ausprobieren, Spaß haben“ sollen die Mädchen im Rahmen des Tags des Mädchenfußballs für den Fußball begeistert werden.

In jedem wfv-Bezirk findet mindestens einmal im Jahr zwischen April und Oktober ein Tag des Mädchenfußballs statt. Interessierte Vereine können sich direkt mit der oder dem Mädchenreferent*in in ihrem Bezirk in Verbindung setzen. Am besten bereits im Vorjahr oder Anfang des Jahres, da die Veranstaltungen spätestens Ende Februar durch die Bezirke an den wfv zu melden sind.

Ansprechpartnerin für den Tag des Mädchenfußballs beim wfv ist Anja Fuchs (0711 2276439, a.fuchs@wuerttfv.de).

Ansprechpartnerin

Anja Fuchs
Hauptamtliche Verbandsmitarbeiterin

Tel: 0711/22764-39

E-Mail: a.fuchs@wuerttfv.de