Wochenende voller Höhepunkte

Die baden-württembergischen Preisträger der DFB-Aktion Ehrenamt wurden beim „Dankeschön Wochenende“ in Karlsruhe für ihre Verdienste ausgezeichnet. Die 28 herausragenden Ehrenamtler – darunter 16 Bezirkssieger aus Württemberg – erlebten mit Partner ein Wochenende voller Highlights.
Die Auszeichnungen fanden am Sonntagvormittag in der Sportschule Schöneck beim Badischen Fußballverband statt. Ronny Zimmermann, DFB -Vizepräsident und Präsident des bfv, bedankte sich bei den Ehrenamtlern für ihren unermüdlichen Einsatz: „Mir bleibt nur ein riesengroßes Danke zu sagen, für die unglaubliche Leistung, die ihr erbringt für unsere Vereine!“ Anschließend würdigten die Landes-Ehrenamtsbeauftragten Helmut Sickmüller (bfv), Peter Schmid (Südbadischer Fußballverband) und Knut Kircher (Württembergischer Fußballverband) ihre Ehrenamtlichen und überreichten Präsente.
Tagszuvor gab es für die herausragenden Engagierten eine Führung auf den Hockenheimring. Gleichzeitig fand ein Old-Timer-Rennen statt, das exklusive Einblicke in der berühmten Boxengasse ermöglichte. Auf „Schumis Spuren“ ging es danach zum Siegerpodest, wo die Preisträger die Möglichkeit nutzen und viele Selfies knipsten. Abends stand das gemütliche Beisammensitzen auf dem Programm. Über die Verbandsgrenzen hinweg, kamen die Ehrenamtlichen und deren Begleiter ins Gespräch. Gutes Essen und Livemusik der Schlagerkapelle um bfv-Vizepräsident Helmut Sickmüller trugen zu ausgelassener Stimmung am Abend bei.
Am Sonntag ging es nach den Ehrungen in „Julians Wohnzimmer“ zum Bundesligaspiel TSG 1899 Hoffenheim gegen Hertha BSC Berlin. Die Ehrenamtssieger bestaunten den Offensivfußball  der Badener, die am Ende mit 2:0 siegten. Die Partie rundete das Wochenende ab, die Teilnehmer traten mit vielen tollen Erinnerungen im Gepäck die Heimreise an. „Es war rundum eine gelungene Veranstaltung. Mir hat es so viel Spaß gemacht“, schwärmte Reinhold Dobler vom SV Mietingen.
Das Dankeschön-Wochenende richten die drei baden-württembergischen Fußballverbände im Wechsel aus. Für die württembergischen Ehrenamtssieger ist es bereits die zweite Ehrung, nachdem sie zuvor bei einer zentralen Ehrenamtsveranstaltung in ihrem Bezirk ausgezeichnet wurden. Sieben der Preisträger aus Württemberg werden zusätzlich für ihr Engagement als Mitglied in den DFB-Club-100 aufgenommen. Zusammen mit einer Begleitung werden sie zum Länderspiel Deutschland – Niederlande nach Hamburg eingeladen, inklusive Übernachtung, Galaabend und Blick hinter die Kulissen! Bei einer Ehrung in ihrem Verein erhalten sie zudem zwei Minitore und fünf adidas-Fußbälle.

Württembergische Preisträger der Aktion Ehrenamt 2018:

Horst Gimmel, Spfortfreunde Kayh
Klaus Schrode, Sportfreunde Kirchen
Josef Geray, SV Spaichingen
Torsten Greiner, SKG Erbstetten
Christian Saumweber, TSV Steinhaldenfeld (Club 100)
Peter Riek, Sportfreunde DJK Bühlerzell
Hannes Stocklauser, FC Scheidegg (Club 100)
Christian Staiber, FC Gündelbach
Renate Martinez, FV Bad Urach (Club 100)
Reinhold Dobler, SV Mietingen (Club 100)
Ralph Hamann, SV Nersingen (Club 100)
Thorsten Kappes, Sportfreunde Untergriesheim
Reinhold Köder, FC Ellwangen
Matthias Witte, TSV Lichtenwald
Armin Mann, TSV Laufen/Eyach (Club 100)
Alfred Klink, FC Untertalheim (Club 100)