Fairplay im Saisonendspurt: Abstimmung zum Monatssieg im April läuft

BLEIB FAIR

Fairplay im Saisonendspurt: Abstimmung zum Monatssieg im April läuft

Über 20-mal setzten die württembergischen Schiedsrichter*innen im April im Online-Spielbericht das Häkchen bei „Fairplay“ und machten somit kenntlich, dass in ihrem Spiel vorbildliches Verhalten an den Tag gelegt wurde.

Die besten drei Aktionen schaffen es in die Abstimmung um den Monatssieg, der mit einer Ehrung im Kreise der Mannschaft, Sachpreisen und Tickets für ein beliebiges Spiel einer wfv-Mannschaft (inklusive Top-Clubs) einhergeht. Im Rennen sind Andreas Vogelgsang (TuS Honau), Rossana Bellizio (TSV Sulzdorf) und Eray Anapa (SC Altbach).

Die Abstimmung läuft bis Freitag, 17. Mai, um 12.00 Uhr auf dieser Seite.

Andreas Vogelgsang: Der Kießling-Moment

Im Kreisliga-Spiel des TSV Wittlingen gegen den TuS Honau spielte sich eine kuriose Szene ab. Die Hausherren führten bereits mit 2:0, als kurz vor der Halbzeit ein Schuss aus spitzem Winkel zunächst den Weg ins Tor fand, durch ein Loch jedoch wieder hinausgesprungen war. Dem Schiedsrichter war dies entgangen und er wollte auf Abstoß entscheiden. Nach Protesten der Wittlinger gab der Honauer Torwart Andreas Vogelgsang an, dass der Ball zwischenzeitlich im Tor war – das 3:0 für den TSV Wittlingen. „Ich empfinde das beim Spielstand von 2:0 für die gegnerische Mannschaft als sehr faire Geste“, kommentierte der Unparteiische im Spielbericht.

Rossana Bellizio: So geht Respekt!

Am 6. April standen sich in der Frauen-Kreisliga im Bezirk Hohenlohe die SGM Schwäbisch Hall/Sulzdorf und die SGM Hofherrnweiler/Neuler/Wasseralfingen gegenüber. In der 28. Minute verletzte sich eine Spielerin der Gäste ohne Fremdeinwirkung. Rossana Bellizio hatte freie Bahn zum Tor, da sich nur noch die verletzte Spielerin zwischen ihr und dem gegnerischen Kasten befand. Als sie bemerkte, dass sich ihre Gegnerin verletzt hatte, spielte Rossana den Ball ins Aus, um eine Behandlung zu ermöglichen. „In meinen Augen war das eine sehr faire Geste, sie hätte nämlich für Ihre Farben ein Tor erzielen können“, kommentierte der Schiedsrichter im Spielbericht.

Eray Anapa: D-Jugend Zehner mit Rückgrat

Im D-Junioren-Spiel des SC Altbach II gegen den TSV RSK Esslingen II fiel Eray Anapa mit einer starken Fairplay-Geste auf. Seine Mannschaft führte mit 1:0 und baute die Führung aus – vermeintlich. Denn nach dem Treffer ging Altbachs Nummer 10 zum Schiedsrichter und meldete diesem ein Handspiel, das dem Treffer vorausgegangen war. Eine starke und selbstlose Geste – die Partie in der Kreisstaffel Neckar/Fils endete 1:1-Unentschieden.

Wir bedanken uns bei allen drei Spieler*innen für ihr vorbildliches Verhalten. Die Abstimmung läuft bis Freitag, 17. Mai, um 12.00 Uhr auf dieser Seite.

Ansprechpartner

Arne Bauer
Hauptamtlicher Verbandsmitarbeiter

Tel: 0711/22764-48

E-Mail: a.bauer@wuerttfv.de