Spaß statt Wettkampfgedanke beim Tag des Mädchenfußballs

Es ist mittlerweile gute Tradition, dass am und um das erste Juli-Wochenende der verbandsweite Tag des Mädchenfußballs stattfindet. Die wfv-Bezirke organisieren für fußballbegeisterte Mädchen einen Tag rund um den Fußball. Teilnehmen können hierbei alle Mädchen, egal ob sie bereits in einem Verein aktiv sind oder nicht. Und dieser Einladung waren auch 2019 unter dem Motto #NichtOhneMeineMädels wieder zahlreiche Mädchen gefolgt. Wie jedes Jahr galt dabei die Prämisse „der Spaß steht im Vordergrund!“

Erinnerungsgeschenke und Autogrammstunde

Angeboten wurden verschiedene Mitmach-Module wie beispielsweise eine Spielstraße für Einsteigerinnen und Fortgeschrittene, ein Schnuppertraining für Anfängerinnen sowie Spiele auf kleinen Feldern mit wechselnden Mannschaften. Auch das DFB-Schnupperabzeichen konnte bei einigen Veranstaltungen erworben werden. Egal ob Fußballtennis, Fußballslalom oder Zielschießen, es machte den anwesenden Mädchen einfach alles großen Spaß. Bei einem Gewinnspiel rund um das Thema Frauenfußball-WM gab es außerdem schöne Preise vom wfv und DFB zu gewinnen: Ein pinkfarbener Fußball stand hierbei ganz oben auf der Wunschliste. Und als besonderes Highlight erhielt jedes teilnehmende Mädchen ein tolles T-Shirt der DFB-Kampagne #NichtOhneMeineMädels als Erinnerungsgeschenk. Freuen konnten sich die Mädchen auch über den einen oder anderen Überraschungsbesuch von Auswahlspielerinnen, die für eine Autogrammstunde genauso zur Verfügung standen wie für Fragerunden und ein gemeinsames Spiel mit den Mädchen.

Der Tag des Mädchenfußballs fand bereits zum zwölften Mal in Folge in den Bezirken statt und sorgte einmal mehr für viel Spaß bei den Mädchen. „Auch in diesem Jahr war dies für die Mädels ein toller Fußballtag“, so die Verbandsmädchenreferentin Diana Kienle.

An dieser Stelle auch nochmals herzlichen Dank an alle Bezirke, Helfer und ausrichtenden Vereine, die zum Gelingen dieser Veranstaltungsreihe beigetragen haben.